Stimmungsvolles Konzert mit dem Farmsener Gitarrenensemble

aus der Reihe "Musikalisches Vielerei - Musik am Sonntagabend in der Friedenskirche"

Das Farmsener Gitarrenensemble steht in der anspruchsvollen Tradition klassischer Gitarrenensembles an der Hamburger Volkshochschule im Stadtbereich Ost. Bereits 1975 wurde diese Ensemblearbeit durch Wulf Hilbert initiiert, dann von Prof. Klaus Hempel und Bernd Achilles
betreut, der mit dem „Farmsener Gitarrenchor“ am 1. Deutschen Orchesterwettbewerb in Würzburg teilnahm.

Seit 1995 probt und konzertiert das Ensemble unter der Leitung von Clemens Völker. Das Instrumentarium besteht vorwiegend aus Primgitarren in klassischer Bauweise und wird durch Oktav- und Bassgitarren erweitert. Der musikalische Schwerpunkt liegt in der Kultivierung eines kompakten und fein differenzierten Ensembleklangs, der die klanglichen und dynamischen Möglichkeiten der Gitarre ausschöpft und somit den ausgefeilten Interpretationen Plastizität und Dichte verleiht.

In regelmäßigen Konzerten präsentiert das Ensemble sein vielseitiges Repertoire und repräsentiert gleichzeitig das hohe Niveau musikalischer Arbeit an der Hamburger Volkshochschule, z. B. im Rahmenprogramm des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“. Beim 5., 7. und 9. Deutschen Orchesterwettbewerb hat sich das Ensemble für das Finale in Karlsruhe, Wuppertal bzw. Ulm qualifiziert und dort sehr gute Platzierungen erspielt; im Rahmen des Orchesterwettbewerbs 2003 in Kiel und 2011 in Rendsburg erhielt es einen ersten Preis und war das bestplatzierte Ensemble in seiner Kategorie bei der Orchestrale 2019.

Ein CD-Portrait bei TrekelRecords und ein Radiomitschnitt der ARD dokumentieren die Qualitäten des Ensembles; die zweite CD mit Musik aus Barock und Gegenwart erschien 2010.

Das Programm:
Will Ayton Prelude
(*1948)
Enrico Pasini Cantabile for You
(*1935)
Arr.: Clemens Völker
Silvius. L. Weiss Gigue (Git.-Trio)
Foto: Clemes Völker Grafiken: Pixabay
Kirchenmusik 55
Das Farmsener Gitarrenensemble unter der Leitung von Clemes Völker
ist zu Gast in der Friedenskirche Eilbek
(1687-1750)
Francis Kleynjans Petite Passacaille
(*1951)
Joh. Seb. Bach Contrapunktus
(1685-1750)
Arr.: Clemens Völker
Ferdinand Rebay Sonate Nr. 1 in E-Moll
(Ob/Git)
(1880-1953) IV. Rondo
Olga Amelkina-Vera Intermezzo
(*1965)
J. B. Loillet de Gant Sonate a-Moll (Fl/Git)
(1688-1720) I Adagio
III Adagio
IV Giga
Glenn Caluda Snow Dance
Michael Praetorius Es ist ein Ros‘ entsprungen
Trad. Ding Dong Merrily on High
A. H. Zoller Stern über Bethlehem
Arr.: Clemens Völker


Farmsener Gitarrenensemble
Ltg.: Clemens Völker
Mario Sabel, Wolf-Dieter Malmberg,
Gerd Heyken/Git.
Anne Raap /Oboe & Eva Wilck/Git.
Christoph Wicht/Qfl. &
Markus Brenner/Git.

www.voelkermusik.de/Ensemble

Komponisten / Werk

Bach |
Loillet |
Pasini |
u.a. |

Chöre, Ensembles und Orchester

Farmsener Gitarrenensemble


Weitere Informationen

Veranstalter Ev.-luth. Kirchengemeinde Eilbek-Friedenskirche-Osterkirche

Leitung Kirchenmusiker Paul Baeyertz

Ort Friedenskirche Papenstraße 70, 22089 Hamburg Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

zurück