W. A. Mozart: Requiem

Vokalwerk Hamburg in concert

Seine Entstehungsgeschichte ist mythenumwittert, seine Wirkung ist bis heute ungebrochen: Mozarts Requiem lässt niemanden, der es einmal gehört hat, unberührt. Auf dem Sterbebett entstanden, blieb es bei Mozarts Tod ein Fragment, das einen komplizierten Weg bis zu seiner (vorläufig) endgültigen Gestalt nahm. Uta Sailer schrieb: Das Requiem trägt alle Emotionen in sich, die den Menschen angesichts des Todes ereilen: Angst, Wut, Verzweiflung Traurigkeit, Hoffnung, Trost. Ein Kaleidoskop menschlicher Empfindungsfähigkeit. Und ein Wechsel zwischen Persönlichem und Überpersönlichem: den Gefühlen des Menschen auf der einen, dem Zorn Gottes auf der anderen Seite.Vielleicht ist es das Menschliche, was dieses Requiem so groß macht. Das Vokalwerk Hamburg wurde im vergangen Jahr gegründet und hat bereits vier Konzerte an St. Johannis-Harvestehude gegeben. Nachdem diese Konzert sich hauptsächlich der a cappella Musik widmete, singt das junge, ehrgeizige Ensemble nun zum ersten Mal ein Werk mit Orchesterbegleitung. Das Ensemble Elbipolis ist als feinsinniger und ausdrucksstarkerKlangkörper weit über die Grenzen Hamburgs bekannt und hat insbesondere für die Aufführung barocker und klassischer Werke viele hervorragende Kritiken erhalten.  

Komponisten / Werk

Wolfgang Amadeus Mozart | Requiem

Mitwirkende (Chor)

Vokalwerk Hamburg

Chöre, Ensembles und Orchester

Elbipolis Barockorchester Hamburg


Tickets und Vorverkaufsstellen

Informationen zu Verkaufsstellen
Konzertkasse Gerdes (Tel. 040/453326)www.eventim.de

Ermäßigung Ermäßigt


Weitere Informationen

Veranstalter Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Johannis-Harvestehude

Leitung Christopher Bender

Ort St. Johannis-Kirche Heimhuder Straße 90/92, 20148 Hamburg Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

zurück