ODILO - optimal digital loslegen

Projekt zur Digitalisierung im Kirchenkreis Hamburg-Ost und seinen Kirchengemeinden

ODILO, das steht für „optimal digital loslegen!“ und ist der Name eines neuen Projekts im Kirchenkreis Hamburg-Ost zur Digitalisierung im Kirchenkreis und in Kirchengemeinden.

Auf Initiative engagierter Ehrenamtlicher hat die Kirchenkreissynode im Herbst 2018 dem Kirchenkreis den Auftrag erteilt, ein Digitalisierungskonzept in den Kirchengemeinden und dem Kirchenkreis umzusetzen.

Seit Anfang des Jahres trifft sich nun regelmäßig die Projektgruppe, die mit sechs haupt- und ehrenamtlichen Mitgliedern aus den Bereichen IT, Verwaltung, Prozesse und Kommunikation besetzt ist. Außerdem gibt es zwei externe Projektmanager.

Die Projektgruppe arbeitet daran, im Austausch mit einer Resonanzgruppe aus lokalen Expertinnen und Experten, Lösungen in den Bereichen IT-Infrastruktur, Netzwerk, Software, Dienste, Abläufe und Betrieb zu entwickeln. Diese sollen zunächst in Pilotgemeinden agil implementiert werden.

Ziel ist eine flexible, sichere und moderne IT im Kirchenkreis und den Kirchengemeinden, die die Digitalisierung von Prozessen und von Kommunikation ermöglicht. ODILO soll die Grundlage legen, um zukünftige Formen der Zusammenarbeit und Kommunikation leben zu können. Mit ODILO sollen perspektivisch alle Gemeinden eine gute, funktionierende IT-Ausstattung haben, sowohl in Bezug auf ihre Geräte und ihr Netzwerk als auch hinsichtlich der Software, die auf gelingende Zusammenarbeit, Arbeitsorganisation und Kommunikation hin angelegt sein wird.

In der ODILO-Projektgruppe arbeiten zusammen: Pirco Schekerka, Anna Milewsky, Malte Schlünz, Igor Mynka, Thomas Reich, Lars Tönnigs, Kerstin Klingel, Ole Langbehn und Caroline Kikisch.

Folgen Sie uns bei Twitter über #odilo

Bei Fragen zu ODILO schreiben Sie uns gerne über odilo@kirche-hamburg-ost.de 

 

 

Illustration zu ODILO