. - Copyright: pixabay
© pixabay

Frauengottesdienste in Altona

Bei Dir, Lebendige, berge ich mich...

In den Gottesdiensten von Frauen für Frauen schöpfen wir Mut und Kraft, sprechen über das, was uns persönlich und politisch angeht, und geben den Traum von einem guten Leben für alle nicht auf. Texte, Lieder und Gebete in einer gendersensiblen Sprache begleiten uns, immer freitags, 18 Uhr.

20. September: "Was trägt uns?"
06. Dezember: Interreligiös adventlicher Frauengottesdienst

Leitung: Karin Kluck, Bärbel Fünfsinn, Britta Hemshorn de Sánchez, Irene Pabst und Pastorin Vanessa van der Lieth
Ort: Friedenskirche Altona, Otzenstraße 19, Hamburg-Altona
Anmeldung nicht erforderlich

Frauengottesdienste in Barmbek und Winterhude

"Mit allen Sinnen"

Zu sich kommen, zur Ruhe finden, bei Gott sein, Frauen begegnen, aufeinander hören, miteinander reden.

Donnerstag, 12. September und Mittwoch, 18. September:  "Lass es dir schmecken"
Mittwoch, 2. Oktober und Donnerstag, 10. Oktober: "homo hapticus"
Mittwoch, 20. November und Donnerstag, 21. November: "Hör zu"
Donnerstag, 12. Dezember und Mittwoch, 18. Dezember: "Salbei, Zimt und Weihrauch"

Mittwochs, 19 Uhr in der Heilandskirche, Winterhuder Weg 132, Hamburg-Winterhude
Donnerstags, 19 Uhr in der Auferstehungskirche, Tieloh 22, Nord-Barmbek

Information: I.Urbach@gmx.net 040 14134 und Tomkeande@winterhude-uhlenhorst.de 
Anmeldung nicht notwendig

Auch Gott hat viele Namen - Gottesdienste in gerechter Sprache

"Brot des Lebens für alle"

Sprache bildet die Wirklichkeit ab und stellt sie zugleich immer wieder neu her. Entsprechend können wir durch Sprache unsere Wirklichkeit verändern, Machtverhältnisse stabilisieren oder überwinden. Das Wissen um die Vielfalt der Geschlechter stellt die Sprache im Gottesdienst vor neue Herausforderungen, wenn niemand ausgeschlossen werden soll. In dieser Gottesdienstreihe werden in unterschiedlichen Gemeinden kreative Ansätze für eine inklusive Liturgie und Predigt erprobt.:
Sonntag, 29. September, 10 Uhr, Erlöserkirche, Friedrichstraße 9, Halstenbek
"Hat Gott alles im Griff" -
Pastorin Rogmann und Kirchenchor Haldtenbek
Sonntag, 20. Oktober, 10 Uhr, Johannes-Kirche, Bahnhofstraße 80, Norderstedt-Friedrichsgabe
"Stört die Liebe nicht" - Pastorin Elisabeth Wallmann
Sonntag, 17. November, 10 Uhr, Jerusalem-Kirche, Schäferkampsallee 36, Hamburg-Eimsbüttel
"Gottes mütterlicher Trost" - Prof. Dr. Helga Kuhlmann, Pastor Dr. Hans-Christoph Goßmann
Mittwoch, 20. November, 19 Uhr, Flottbeker Kirche, Bei der Flottbeker Kirche 2, Hamburg-Groß Flottbek
"Gerecht?" - Pastorin Carina Lohse, Pastorin Katja Richter
Silvester, Dienstag, 31. Dezember, 17 Uhr - St. Bonifatius, Lämmersieth 65, Nord Barmbek
Meditative Andacht und Ritual zum Jahreswechsel - Pastorin Idalena Urbach

© Elsbeth Müller

Vegan leben von den ersten Christen bis heute

"grün und widerständig" - Feministisch-theologisch-ökologischer Salon

Lust auf Ökologie und Theologie aus Genderperspektive? Eine kurze Zusammenfassung des jeweiligen Textes, Informationen zur Autorin, die gemeinsame Lektüre von Textausschnitten und lebhafte Diskussionen in schöner Atmosphäre kennzeichnen diesen Salon.
Leitung: Lena Kühl (Klimabüro) und Dr. Michaela Will
Ort: Denkträume, hamburger frauenbibliothek, Grindelallee 43, Sauerberghof, Haus C, Hamburg-Rotherbaum
Anmeldung bitte an: gabriele.biell@kirchenkreis-hhsh.de , 040 558220 156

Termine (dienstags, 18:30-20:30 Uhr)
17.9.  Re-use, Verdichtung und Gemeinsame Nutzung als Chance (Annette Rinn)
1.10.  Die Würde der Kreatur (Ina Praetorius)
19.11. Ökofeminismus (Anne Primavesi)
3.12.   (Re)Produktivität als Kategorie vorsorgenden Wirtschaftens (Adelheid Biesecker und Sabine Hofmeister)

Fortbildung für Frauen

Austausch und Qualifizierung

Wir bieten eine Fortbildungsreihe an für ehrenemtliche Frauen in Gremien und in der Gemeindearbeit zu folgenden Themen:
14. September: Einen thematischen Abend gestalten
28. September: Atem, Stimme, Präsenz!
2. November: Projekte planen am Beispiel des "Repair Café" Pinneberg

Leitung: Pastorin Maren Schlotfeldt, Frauenwerk Rantzau/Münsterdorf, Eike-Bettina Jensen, Eva-Maria Schmitz, Birgitt Wulff-Pfeifer, Frauenwerk Hamburg-West/Südholstein
Ort: Katharina-von-Bora-Haus, Bahnhofstraße 18-22, Pinneberg
Kosten: 10 € pro Vormittag (inkl. Imbiss und Materialien)

Anmeldung: gabriele.biell@kirchenkreis-hhsh.de, 040 589 50 239

© Pixabay

Bibel Art

Das offene Forum bietet die Gelegenheit, biblische Texte zu erarbeiten und kreativ ins Bild zu setzen. Damit die schwarzen Buchstaben auf weißem Grund Farbe in das Leben bringWen, holen wir sie heraus aus dem „Buch der Bücher“, gestalten die Texte mit einfachen Mitteln, um einen weiteren Zugang zu biblischen Worten möglich zu machen. Weiterlesen...

Dienstag, 17. September, 18:30-2ß:00 Uhr, Lutherkirchengemeinde, Kirchhofsweg, Pnneberg

Kosten: 10 €
Anmeldung: gabriele.biell@kirchenkreis-hhsh.de, Tel. 040 558 220-156

 - Copyright: pixabay
© pixabay

Wie offen ist unsere Gesellschaft?

Lebensrealitäten von Menschen in unserer Stadt

Mittwochs, jeweils 17:30-20:30 Uhr am 18. September, 13. November

Unsere Gesellschaft ist bunt und vielfältig, aber es zeigen sich zunehmend Spaltungen und Abgrenzungen. Menschen, die in irgendeiner Art und Weise von gesellschaftlich gesetzten Normen abweichen, erfahren Diskriminierungen und Ablehnung: aufgrund ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Identität, ihres Glaubens oder ihrer Hautfarbe. Weiterlesen...

© pixabay

Wer ist die Caring Community?

Anknüpfungen und feministische Anfragen

Die Versorgung von jungen, alten und kranken Menschen stellt unser Zusammenleben zukünftig vor große Herausforderungen. Konzepte einer „sorgenden Gemeinschaft“ bieten dafür unterschiedliche Lösungen an. Weiterlesen...
Dienstag, 29. Oktober, 17-20 Uhr, Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54, 22676 Hamburg-Altona
Kosten: 5 € (inkl. Imbiss)
Anmeldung: gabriele.biell@kirchenkreis-hhsh.de

© Pixabay, Jerusalem

Isreal - Momente seiner Biografie

Lesung mit Andrea von Treuenfeld

Musikalische Begleitung: Frederik Palme, Hamburg

In mehr als hundert Episoden schildert Andrea von Treuenfeld, wie der Staat Israel zu dem geworden ist, was er heute ist: ein Kosmos, der an Vielfältigkeit kaum zu überbieten ist.  Weiterlesen...
Dienstag, 29. Oktober, 19 Uhr, Ansgarkirche der Ev.-Luth. Tabita-Kirchengemeinde, Griegstraße 1a, Hamburg-Altona
Kosten: Spende erbeten
Anmedung: seminare@frauenwerk.nordkirche.de, Tel. 0431 55 77 91 12

© Pixabay

Antisemitismus ist kompliziert

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wie offen ist unsere Gesellschaft? Lebensrealitäten von Menschen in unserer Stadt“ #machtwiderstandbunt

Wie offen ist unsere Gesellschaft? Was ist eigentlich jüdisch? Gibt es so etwas wie Alltagsantisemitismus? Welche Bilder von Jüd*innen haben wir? Oder haben wir nicht? Was hat Judentum mit Feminismus zu tun? Gibt es Worte, um unsere Erfahrungen sagbar zu machen? Weiterlesen...
Mittwoch, 13. November, Jüdisches Kulturhaus, Flora-Neumann-Straße 1, Hamburg-Sternschanze
Kosten: 5 €

Anmeldung: seminare@frauenwerk.nordkirche.de, Tel. 0431 55 77 91 12

trotz allem

Hoffnungs- und Stärkungsgottesdienst für und von Frauen

anlässlich des Internationalen Tages „Nein! zu Gewalt an Frauen“ am 25. November. Klagen über sexuelle Gewalt und das Kraftschöpfen zum Widerstand und Überleben – das
macht diesen Gottesdienst aus. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Zusammensein und Gespräch. 
Wir brauchen welche
die kämpfen können
die nicht davonlaufen beim ersten Geruch des Schreckens
wir brauchen welche
die hoffen können
die Dein Mund sind Dein Ohr und Dein Schrei
denen schick Deine Kraft Gott
die lass ansteckend sein

(Carola Moosbach, in Lobet die Eine., Grünewald Verlag, Mainz 2000, S. 72)
Montag, 25. November, 19 Uhr (Ankommen ab 18:30 Uhr), Heilige Dreieinigkeitskirche, St. Georgs Kirchhof 19, Hamburg-St. Georg

Kontakt: eburg@email.de

Kontakt

Frauenwerk im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein

Max-Zelck-Straße 1
22459 Hamburg

Tel.: 040 558 220-156
Fax: 040 558 220-821

gabriele.biell@kirchenkreis-hhsh.de
www.frauenwerk-hhsh.de