Bibel feministisch gelesen - Online-Gesprächskreis

Wie eine Mutter

Mit Onlineanmeldung

Aus feministischer Perspektive lesen sich viele biblische Texte anders. An jedem Abend steht ein Text im Zentrum. Ausgehend von einer kurzen Einführung in das jeweilige biblische Buch und kurzen Impulsen werden die biblischen Texte gemeinsam gelesen und diskutiert. Erkenntnisse aus feministischer Theologie, Sozialgeschichte und jüdisch-feministischer Auslegung werden hinzugezogen. Interreligiöse und transkulturelle Perspektiven weiten den Blick.

Das Buch Jesaja ist voll weiblicher Bilder von Gott: Gott wird als Gebärende, als tröstende Mutter und als Hebamme beschrieben. Damit wird die Nähe Gottes zu den Menschen betont. Gott wird als Macht verstanden, die Trost, Frieden und Gerechtigkeit schafft. Ausgehend von einer kurzen Einführung in das Jesajabuch und einem Impuls zu seinen Gottesbildern besteht an diesem Abend die Möglichkeit, über die eigenen Bilder von Gott miteinander ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen

Veranstalter Frauenwerk im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein Max-Zelck-Straße 1, 22459 Hamburg

Leitung Astrid Faehling, Ev. Frauenwerk Ostholstein, Julia Jünemann, Ev. Frauenarbeit Plön-Segeberg, Pastorin Dr. Michaela Will

Virtueller Ort wird nach Anmeldung verschickt

Zoom Videokonferenz

zurück