Yalla, los geht's - Verschoben auf den 26. März 2022

Interreligiöser Frauen-Theaterworkshop

Seit jeher lebt das Theater von interkulturellem Austausch: das Einfühlen in unterschiedliche Rollen, „den Duft der Anderen wahrnehmen“. Diese Erfahrungen erweitern den Horizont und sensibilisieren für die Realitäten Anderer. Das interreligiöse Theater macht die verschiedenen Lebenswelten mit allen Sinnen erfahrbar. Tanz und Musik sind künstlerische Mittel, die einen Perspektivwechsel ermöglichen. Wie ist es verschiedenen Frauen während der Pandemie ergangen? Was hat sie bewegt und woran konnten sie wachsen? Theater funktioniert in diesem Workshop nicht nur als Kunstform: Betont wird auch seine politische Dimension. In welcher Gesellschaft wollen junge Hamburgerinnen zukünftig leben? Anhand dieser Fragen kann an diesem Wochenende eine bunte Performance entstehen

Orte:

Freitag, 16 – 20 Uhr: Islamisch-Albanisches Kulturzentrum e. V., Kleiner Pulverteich 17-21, St. Georg (angefragt)

Samstag, 10 – 17 Uhr: Paul-Gerhardt-Kirche, Bei der Paul-Gerhardt-Kirche 2, Altona

Sonntag, 10 – 14 Uhr: Jüdisches Kulturhaus, Flora-Neumann-Straße 1, Sternschanze

Kosten 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, inklusive Imbiss

Weitere Informationen

Veranstalter Frauenwerk im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein Max-Zelck-Straße 1, 22459 Hamburg

Leitung Nedra Ouarghi, Fachrat Islamische Studien, Julia Solovieva, Theaterpädagogin, Irene Pabst, Frauenwerk der Nordkirche, Pastorin Dr. Michaela Will

Ort Verschiedene Orte, siehe weiter oben Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

zurück