Im Auftrag für ein gutes Klima!

Der Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein setzt sich gemeinsam mit seinen Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen für die Bewahrung der Schöpfung und den Schutz des Klimas ein. Dabei geht es um die Energienutzung in Gebäuden, klimaschonende Mobilität und eine Beschaffung, die Mensch und Umwelt schützt. Orientierung für unser Handeln bieten das Klimaschutzgesetz und der Klimaschutzplan der Nordkirche. Gemeinsam haben wir uns auf den Weg gemacht, um das Ziel einer CO2-neutralen Kirche bis 2050 zu erreichen!

Aktuelles

 - Copyright: Lena Kühl
Aktion Klimafasten

Klimafasten 2020

Die Zeit zwischen Aschermittwoch (26.02.) und Ostersonntag (12.04.) ist die Zeit der Einkehr und Umkehr. Traditionell gilt diese Zeit auch dem Verzicht. Das Motto „So viel du brauchst“ zeigt, dass es nicht immer weniger sein muss, sondern manchmal auch mehr. Zum Beispiel mehr Zeit für Familie, Freunde und sich selbst. Oder mehr Zeit zum Kochen oder sich zu bewegen und das Auto mal stehen zu lassen.

Nehmt euch Zeit, um herauszufinden, wie viel ihr braucht. Gerne unterstützen wir Sie bzw. Ihre Kirchengemeinde bei der Umsetzung von Ideen und Projekten.

Mehr Informationen zum Klimafasten und das Programm des Kirchenkreises finden Sie hier.

Gute Erfahrung und viel Freude beim Klimafasten!

Weitere Infos: Rebecca Wiehe (ökofaire Beschaffung), rebecca.wiehe@kirchenkreis-hhsh.de, Tel. 040 558220-217


Förderprogramm Fahrradmobilität

Ihre Kirchengemeinde, Kita, diakonische Einrichtung oder Familienbildung möchte zukünftig mehr Dienstfahrten mit dem Fahrrad zurücklegen? Dann unterstützt Sie das Klimabüro des Kirchenkreises bei der Anschaffung eines Fahrrads, Pedelecs oder Lastenrads, das zu Ihren Bedürfnissen passt. Sie erhalten einen Zuschuss von 50 Prozent des Kaufpreises, höchstens jedoch 1.000 Euro. Wichtig ist, dass das Fahrrad gemeinschaftlich genutzt wird. Und so einfach geht's: Nachdem Sie ein Fahrrad ausgesucht haben, schicken Sie den Antrag und den ausgefüllten Fragebogen einfach an das Klimabüro. Gute Fahrt!

Alle Infos auf einen Blick finden Sie im Flyer und in den Förderbedingungen.

Hinweis: Die Stadt Hamburg setzt das Förderprogramm für Lastenräder fort. Ab dem 1. April 2020 können Hamburger Bürgerinnen und Bürger sowie Einrichtungen bis zu 2.000 Euro Zuschuss beim Kauf eines neuen E-Lastenrads und 500 Euro bei normalen Lastenrädern beantragen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Infos: Rebecca Wiehe (ökofaire Beschaffung), rebecca.wiehe@kirchenkreis-hhsh.de, Tel. 040 558220-217


  - Copyright: Pixabay

JobRad für Kirchengemeinden

Kirchengemeinden können sich dem JobRad-Rahmenvertrag des Kirchenkreises anschließen und ihren Mitarbeitenden das Dienstfahrradleasings anbieten. So geht’s:

  • Der KGR muss mit der MAV eine entsprechende Dienstvereinbarung abschließen (Erstkontakt über Fatih Sahin).
  • Dann können die Mitarbeitenden das jeweilige Wunschfahrrad beantragen.
  • Die Leasingrate wird abzüglich eines in der Dienstvereinbarung festgelegten Zuschusses vom Bruttoentgelt der Mitarbeitenden einbehalten. Durch die Gehaltsumwandlung werden je nach Entgelt, Steuerklasse etc. 20-30 % gegenüber einem Direktkauf gespart.
  • Nach einer Laufzeit von 36 Monaten soll der/die Mitarbeitende das Fahrrad für 18 % des Kaufpreises übernehmen können.

Die Nordkirche prüft derzeit, das Dienstfahrradleasing auch für Pastor*innen einzuführen.

Kontakt: fatih.sahin@kirchenkreis-hhsh.de, Tel. (04101) 84 50 309, Info: www.jobrad.org


Kontakt

Rebecca Wiehe

Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein
Klimabüro

Max-Zelck-Straße 1
22459 Hamburg

Tel.: 040 558 220-217

Mail: rebecca.wiehe@kirchenkreis-hhsh.de
Web: www.klimaschutz-hhsh.de

 

Lena Kühl (Elternzeit)

Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein
Klimabüro

Max-Zelck-Straße 1
22459 Hamburg

Tel.: 040 558 220-216

Mail: lena.kuehl@kirchenkreis-hhsh.de
Web: www.klimaschutz-hhsh.de