Ende des Tansania Arbeitskreises

Seit 22 Jahren hat sich der Tansania Arbeitskreis in wechselnder Besetzung mit viel Herzblut für die Partnerschaft mit der Turiani-Gemeinde in Tansania engagiert. Viele Gemeindemitglieder haben diese für beide Seiten fruchtbare und bereichernde Arbeit zudem finanziell unterstützt. Es konnten etliche Projekte realisiert werden, wie z. B. Kirchbau, Speisungen im Kindergarten, Wasserpumpen und Maismühlen. Andere Projekte sind an den manchmal schwierigen Organisationsstrukturen vor Ort gescheitert. Aber wichtiger als alles Materielle war allen Beteiligten immer der freundschaftliche Austausch nicht nur in Glaubensfragen. sondern auch zu kulturellen Aspekten. Wir haben viel voneinander gelernt, unvergleichliche Eindrücke gewonnen und gegenseitige Wertschätzung erfahren. Aus Partnern sind vielfach sogar Freunde geworden. Und so sind wir sehr betrübt, dass der Arbeitskreis nun seine Arbeit einstellen muss, denn die wenigen noch verbliebenen Mitglieder schaffen es aus verschiedenen Gründen leider nicht, die Zusammenarbeit mit der Turiani-Gemeinde fortzuführen. Allen bisherigen Spender*innen sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt - was mit dem noch verbliebenen Geld auf dem Spendenkonto geschieht, muss noch entschieden werden und wird bei Zeiten mitgeteilt.

Vielleicht können wir Pfingstmontag, den 24. Mai einen würdigen Abschiedsgottesdienst feiern, siehe Gottesdienste.
Ob das klappt, stand zum Redaktionstermin noch nicht ganz fest.