Filmpremiere "Mit Jesus auf die Barrikaden"


Ein Dokumentarfilm von Dorian Raßloff, mit Gretchen Dutschke-Klotz, Eva Quistorp, Katja Ebstein, Konstantin Wecker, Prof. Dr. Fulbert Steffensky, Dr. Jürgen Treulieb, Prof. Ulrich Duchrow, Pfarrer Manfred Engelbrecht , Hans-Christian Ströbele, Dr. Reymar v. Wedel, jungen Christ*innen von heute u.a.

Am 2. Juni 1967 wurde der Student Benno Ohnesorg von dem Polizisten Karl-Heinz Kurras auf der Demonstration in Berlin (West) gegen den Schah von Persien erschossen. Sein Tod radikalisierte die damalige Protestgeneration. Was viele nicht wissen: Ohnesorg gehörte zu einer "Evangelischen Studentengemeinde", wie die ESGn damals noch hießen. Diese spielten eine wichtige Rolle in der 68er-Bewegung, die dieses Jahr ihr 50. Jubiläum feiert. 1968 fielen die Schüsse auf Rudi Dutschke, den Wortführer der damaligen Proteste. Für Dutschke und seine Frau, die Theologiestudentin Gretchen Dutschke-Klotz, war Jesus ein revolutionäres Vorbild, ebenso für die Theolog*innen Dorothee Sölle und Prof. Helmut Gollwitzer. Können Jesus und die 68er auch heute Menschen dazu inspirieren, für eine bessere Welt aufzustehen. Der Film regt zur Diskussion über damaliges und heutiges Engagement und die Deutung von Jesus als Revolutionär an.

Über den Regisseur Dorian Raßloff, geb. 1984 in Berlin, seit seiner Schulzeit autodidaktisch dokumentarfilmisch tätig, seit 2014 Studium von Dokumentarfilm-Regie. Seit 2006 (damals Schauspiel- und Gesangsstudent) gehört er zur Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) in Berlin. Zusammen mit anderen aus der ESG initiierte er 2007 eine Gedenkveranstaltung zum 40. Todestag von Benno Ohnesorg und in den folgenden Jahren in der ESG einen 68er-Workshop, „Politische Nachtgebete“, sowie Gemeindeabende zu gesellschaftspolitischen Themen. Daneben schrieb er Artikel für die Zeitungen „Die Kirche“, „Frohe Botschaft“ und in studentisch-christlichen Zeitungen wie „Der Inquisitor“ und „Ansätze“ (Magazin der Bundes-ESG).

Die Filmpremiere mit anschließendem Gespräch findet am 20. November, um 19:30 Uhr, im Gemeindezentrum St. Trinitatis Harburg, Bremer Str. 9 (5 Min. von der S-Bahn Harburg-Rathaus) statt.

Infos zum Projekt:

www.facebook.com/MitJesusaufdieBarrikaden/