KGR-Wahl 2022 - Bekanntmachung des Wahlergebnisses

Am 1. Advent, den 27.11.2022 wurde der Kirchengemeinderat (KGR) neu gewählt.

In der Sonderausgabe des Gemeindebriefes hatten sich die Kandidatinnen und Kandidaten vorgestellt.

Und so sieht das Ergebnis aus:

Name                              Stimmenanzahl

Katja Huth                      161

Marvin Schwigon           161

Dr. Elias Bornemann     154

Maria Janßen                138

Heidrun Schulze           137

Hilke Hänsch                135

Christel Ludewig          135

Leonie Modrow            133

Christian Alberts          132

Sebastian Rühlicke     131

Ariane Weber              125

Susanne Buhl             119

Gabi Günter                115

Michael Müller            115

Andrea Hauck            100

Thomas Kroll                99

Die ersten vierzehn Kandidaten auf der Liste sind damit gewählt.

Wahlberechtigt waren 5317 Gemeindeglieder, 216 gültige Stimmen wurden abgegeben.

Rechtsmittelbelehrung:

Wahlberechtigte Gemeindeglieder können innerhalb einer Woche nach dieser Bekanntmachung des Wahlergebnisses Wahlbeschwerde beim amtierenden Kirchengemeinderat einlegen (§ 31 Kirchengemeinderats-wahlgesetz). Die Wahlbeschwerde bedarf der Schriftform. Sie ist mit Gründen zu versehenen. Die Wahlbeschwerde kann nur mit dem Verstoß von Vorschriften über das Wahlrecht oder das Wahlverfahren begründet werden. Verstöße gegen die Rechtmäßigkeit des Verzeichnisses der Wahlberechtigten (§ 14 Absatz 3 Satz 5 Kirchengemeinderatswahlgesetz) und gegen die Rechtmäßigkeit der Wahlvorschlagsliste (§ 16 Absatz 2 Satz 3 Kirchengemeinderatswahlgesetz) können mit der Wahlbeschwerde nicht mehr geltend gemacht werden (§ 31 Absatz 2 Kirchengemeinderatswahlgesetz). Die Wahlbeschwerde hat keine aufschiebende Wirkung.

Der neue Kirchengemeinderat wird am 15. Januar im Gottesdienst in sein neues Amt eingeführt und tritt dann anschließend zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen.