HINSEHEN.REINHÖREN Ausstellung eröffnet

Ai Weiwei, Forever 2013

Seit dem vergangenen Wochenende ist die Ausstellungsreihe „HINSEHEN.REINHÖREN“ in drei evangelischen und zwei katholischen Kirchen eröffnet. „Eine Schau von „Hochkarätern“, so Hauptpastorin Ulrike Murmann in ihrer Begrüßung bei der Vernissage in St. Katharinen. 24 zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler aus Europa, Asien und Afrika stellen aus. Darunter Ai Weiwei, Rebecca Horn, Joseph Beuys, Vanessa Beecroft, Axel Anklam und Micha Ullmann.

Das Konzept des Kurators Alexander Ochs stellt die modernen Kunstwerke in einen Bezug zu den kirchlichen Räumen und deren ältere Kunst. Kunst und Kirche entfalten durch das jeweils Andere eine neue Wirkung, laden ein zu schauen, sich berühren zu lassen und sich Neuem zu öffnen.

Pröpstin und Hauptpastorin Ulrike Murmann bei der Eröffnungsrede - Copyright: Ines Hansla
Pröpstin und Hauptpastorin Ulrike Murmann bei der Eröffnungsrede

Bettina Steinbrügge, Direktorin des Kunstvereins Hamburg, sagte es in ihrem Grußwort so: „Die Ausstellung kommt zu einer Zeit, in der wir Kunst und Kirche mehr denn je brauchen. Wir leben in einer Gesellschaft des Wohlstands, aber wo sind Empathie und Solidarität? Wir sind von einer visuellen Kultur geprägt, können aber kaum noch Bilder wirklich erkennen. Kunst und Kirche können den Blick auf die Werte richten, die uns fehlen.“

- - -

Infos zur Ausstellung, Führungen und Begleitprogramm: www.hinsehen-reinhoeren.de