Kirche & Kultur

Der Frühling kommt! 

Der Covid-19-Virus treibt weiterhin seine Blüten, wie die täglich hohen Fallzahlen vermelden. 
Immer neue Mutanten des Virus tauchen auf und bringen neue 'Wellen' mit sich. Wir tragen weiterhin Masken und halten Abstand und beachten die allgemeinen Hygieneregeln. 
Mir kommt die Pandemie nicht mehr so Angst verbreitend vor, solange sie schon andauert, zwei Jahre, und soviel Kraft und Leid sie mit sich gebracht hat und bringt, im Vergleich zu der bedrückenden politischen Lage durch den Krieg Russlands gegen die Ukraine. Bei der Pandemie konnten und können wir uns aktiv verhalten, um hoffentlich nicht krank zu werden, aber der Krieg mit seinen schrecklichen Bildern gibt uns ein Gefühl der Ohnmacht und Hilflosigkeit, der Trauer und Wut zugleich. Hilfe für die Geflohenen und Gebete für den Frieden scheinen im Moment das einzige zu sein, was wir aktiv tun können. 
Welch ein Glück und welche Freude, dass die Natur sich davon nicht beeinflussen lässt. Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen, die Sonne scheint von einem blauen Himmel - das lässt die Pflanzen sprießen und die Vögel zwitschern. Die Amsel flötet schon im Morgengrauen ihr variationsreiches Lied. Kraniche ziehen mit ihren markanten Rufen von Süden über unsere Köpfe hinweg zu ihren Sommerplätzen im Norden. 
Und wir? Wir sollten uns auch freuen über die Vielfalt, über das Neue in der Pflanzen- und Tierwelt, wir sollten jede Gelegenheit nutzen, an der frischen Luft zu sein, sei es im Garten, sei es beim Spaziergang oder gar bei einem Ausflug an die Nord- oder Ostsee. 
Da fällt mir das alte Lied ein, welches in meiner Kindheit oft gesungen wurde: 
 


 

 

Öfter mal was Neues!

Wir treffen uns zum Kaffeeklatsch!

Gewürzmuseum in der Speicherstdt

Dienstag, 17. Mai 2022

Gewürze sind so alt wie die Menschheit. So fand sich Koriander bereits in der vor 23000 Jahren genutzten Nahal-Hemar-Höhle in Israel. Gewürze waren extrem wertvoll und dienten zum Würzen und Konservieren, als Arzneimittel und als bedeutende Handelsgüter. Somit hatten sie auch einen politischen Wert.

Beim Kaffeeklatsch werden wir sicher ganz viel darüber erfahren.

Teilnehmerzahl 20 - 25 Personen

Treffpunkt Bahnhof Quickborn 8.45 Uhr

AKN ab Quickborn 9.01 Uhr, ab Hasloh 9.06 Uhr

Rückkehr in der Gruppe, Kosten 13 € / P

Anmeldung und Bezahlung bitte im Kirchenbüro T: 04106-4212

 

 

 

 

 

Glückstadt und Kollmar

auf den Spuren von Christian IV von Dänemark

 

Tagesausflug mit dem Bus in die Elbmarschenmetropole

28. Juni 2022

Stadtführung - Matjesbuffet - Kaffeetrinken

Kosten 62 € / Person (Erhöhung um 2,00 Euro, wegen der Spritpreise)

ab Marienkirche Quickborn: 8.30 Uhr, Rückkehr ca 18 Uhr

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen

Anmeldung und Bezahlung bitte bis 25. Mai 2022

im Kirchenbüro 04106-4212

Gern dürfen Sie den Betrag, nach einer bestätigten Anmeldung überweisen:

IBAN: DE56 2219 1405 0057 0263 10; VR Bank in Holstein

Verwendungszweck bitte angeben: KuK; Glückstadt

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

 

 

bunte Gewürze - Copyright: T. Schulte zu Berge

17. Mai 2022

Gewürzmuseum

 - Copyright: T. Schulte zu Berge

17. Mai 2022

Speicherstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

Marktplatz in Glückstadt - Copyright: T. Schulte zu Berge

28. Juni 2022

Glückstadt

 - Copyright: T. Schulte zu Berge

28. Juni 2022

Kollmar