Mahltreff

Maltreff- Leitung Gabriele Ramm

HobbymalerInnen aufgepasst!

Seit Kurzem gibt es ein neues Angebot in unserer Kirchengemeinde, das für all jene gedacht ist, die Freude an der (Acryl)-Malerei haben und alle drei bis vier Wochen für ein paar Stunden den Alltag vergessen möchten.

In unserem Maltreff geht es nicht darum, 'das Malen' zu lernen, sondern vielmehr darum, Neues auszuprobieren, bekannte Techniken zu vertiefen und mit Spaß daran zu arbeiten, kreative Bilder auf Papier oder auf die Leinwand zu bannen. Idealerweise unterstützen sich die TeilnehmerInnen dabei gegenseitig und bringen auch ihre Ideen und Kenntnisse mit ein.

Anfang Februar 2014, zu unserem ersten Termin, kam eine Gruppe von interessierten Hobbymalerinnen im Gemeindehaus zusammen und näherte sich dem Thema 'Himmel' auf künstlerische Art und Weise. Verschiedene Maltechniken und Farben wurden ausprobiert und so entstanden unterschiedliche kleine 'Kunstwerke'.

Noch sind einige Tische im Gemeinderaum frei, d.h. wer ebenfalls Lust hat, donnerstags von 18.30 – 21.30 Uhr dabei zu sein, sollte sich bitte im Kirchenbüro (E-Mail-Adresse: kirchenbuero@gutehirte.de) anmelden und erfährt dann auch den nächsten Termin für den Maltreff.

Also, kommen Sie vorbei, wir freuen uns über weitere eifrige MalerInnen!

Gabriele Ramm

 

 

Karin Böttcher
Karin Böttcher

Seniorenrunde-Leitung Karin Böttcher

Am 13. November 1967 haben Pastor Pausch (der 1. Pastor unserer Kirchengemeinde) und ich Altenkreis (heute Seniorenrunde) Jenfeld gegründet.  Es war damals der einzige Kreis in Jenfeld, in dem Senioren wöchentlich zusammenkommen konnten; dementsprechend groß war der Zuspruch. Finanziell und inhaltlich wurden wir unterstützt von der Sozialbehörde Hamburg und heute vom Seniorenbüro Hamburg e.V.

Pastor Pausch und ich haben uns von Anfang an bemüht, die Nachmittage so zu gestalten, dass wir viele Senioren angesprochen haben. Ganz beliebt waren und sind unsere monatlichen Ausflüge, die damals im Winter ins Freizeitheim Dargow des ev. Kirchengemeindeverbandes Wandsbek führten. Pastor Pausch nannte es „den Winter in Scheiben schneiden“.

Wir treffen uns auch heute noch jeden Montag von 14.30 bis 16.30 Uhr im Gemeindesaal unserer Kirche. Dabei werden wir gut von Pastor Karstens und einigen Kirchenvorstandsmitgliedern unterstützt. Inzwischen haben wir freie Plätze und würden uns sehr über neue Besucherinnen und Besucher freuen. Es wird geklönt, diskutiert, gesungen, Gedächtnistraining und Sitzgymnastik gemacht (Kaffee und Kuchen gibt es natürlich auch). Es werden Vorträge angeboten, die helfen, mit den Schwierigkeiten des Alltags fertig zu werden.

Wie oft höre ich von neuen Teilnehmern „wie schade, dass ich nicht schon viel früher in diesen netten fröhlichen Kreis gekommen bin“.

Karin Böttcher