Ein Freiwilliges ökologisches Jahr (FöJ) im Alsterbund und mit Fridays For Future Hamburg.

Du möchtest dich für die Umwelt engagieren und bist sowieso auf der Suche nach einer Perspektive für Dich? Dann kann ein FöJ genau richtig für dich sein.

Während eines Jahres kannst du eigene Ideen im Bereich Umweltschutz entwickeln und mit unserer Unterstützung umsetzen. 

Du möchtest mehr über unsere FöJ Stelle wissen? Dann melde dich bei Diakon Jens Friedrich, unter jugendarbeit@alsterbund.de oder 015774582564

Generelle Infos zum FöJ bekommst du hier: https://www.hamburg.de/foej/


Öko Info - Copyright: Kirchengemeinde St.Peter Groß Borstel
Öko-Info zu Rasenmähroboter

Unter der Rubrik "Öko-Info" informieren wir über verschiedene Maßnahmen, um den eigenen Garten umweltgerechter zu gestalten und zu pflegen.

Problem Rasenmähroboter - Insektenfreundlicher gärtnern

Einen kurzen und gepflegten Rasen zu haben, wird immer gefragter. Aber sich Zeit zu nehmen für die Gartenarbeit ist nicht immer möglich. Viele Menschen setzen deshalb einen Rasenmähroboter ein. Warum diese scheinbar so praktische Gartenhilfe aber ein Killer von Biodiversität ist, erfahren Sie hier:
Öko-Info Rasenmäheroboter

Lastenfahrrad - Copyright: Clara Paulick
E-Lastenfahrrad "Leila" zum kostenfreien Verleih

Ein Projekt im FöJ: „Leila“, Lastenfahrrad kostenlos leihen!

Laden Sie ein und los geht‘s!

Ob für einen Ausflug mit Kindern oder zum Einkaufen: unser Lastenfahrrad „Leila“ steht Ihnen kostenlos zur Ausleihe zur Verfügung.

Das Lastenfahrrad kann bis zu 80 kg in die Transportbox aufnehmen, verfügt über einen Elektroantrieb und hat eine Reichweite von 40-60 km.

Die Ausleihe ist möglich:
+ am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 11-17 Uhr
+ oder von Dienstag bis Mittwoch, bzw. Mittwoch bis Donnerstag
+ aber auch von Dienstag bis Donnerstag
+ sowie über das Wochenende: von Donnerstag bis Dienstag
Gebucht werden kann das Lastenfahrrad bei Thurid Röhl (FÖJ) unter folgender Nummer:
Tel.: 01515 0841272
Bitte rechtzeitig anrufen!
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und das Ausleihformular: hier klicken.
Gute Fahrt - mobil sein ohne Auto!

Fridays For Future Demo Hamburg - Copyright: Jan Marius Komorek
Aktiv für den Klimaschutz - nutze deine Chance

Fridays For Future Hamburg - Aktiv für das Klima!

Hast Du Lust, Dich 2023 mehr aktiv fürs Klima einzusetzen? Dann kannst Du zum Beispiel zu Demos von Fridays For Future Hamburg gehen! Wir sind fast jede Woche auf der Straße, um für eine klimagerechtere Politik zu kämpfen. Also komm gerne vorbei, wir freuen uns auf Dich! Informationen zu aktuellen Streikterminen findest Du hier: 

https://fridaysforfuture.hamburg/termine/


An dieser Stelle erscheinen in loser Reihenfolge Vegane Gerichte zum Nachkochen

Leckeres Veganes Erdnuss-Curry mit Nudeln für 2 Personen
Zutaten:                                                                                                                                                                                                          
  • 2 Möhren
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Dose Mais
  • ¼ Pak choi
  • ½ Paprika
  • ein paar Stangen grüner Spargel 
  • 250 g Bandnudeln (Achtung: Bandnudeln enthalten oft Ei, beim Kauf darauf achten)
  • Currypulver Menge nach Belieben (ich habe ca. 3 Esslöffel verwendet)
  • vegane Erdnussbutter 
  • Pflanzenmilch (zB Soja/ Kokos)
Zubereitung: 
  • Das Gemüse in dünne Streifen schneiden und, außer den Mais, in Öl mit etwas Salz kurz und heiß anbraten, bis es knapp gar ist. (ca. 3-5 min)
  • Die Nudeln in ausreichend gesalzenem Wasser kochen.
  • Inzwischen das Currypulver mit ein wenig Öl vorsichtig anrösten (bei mittlerer Hitze etwa 1-2 min) und dann mit 1-2 Löffeln Erdnussbutter und etwas Pflanzenmilch ablöschen. Unter Rühren so viel Pflanzenmilch hinzugeben, bis es eine cremige Konsistenz hat. Ein paar Minuten köcheln lassen.
  • Das gebratene Gemüse und den Mais wieder in die Pfanne zu der Soße hinzugeben, weitere Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und bei Bedarf etwas Essig oder Zitrone abschmecken. (Letzteres kann auch gut im Nachhinein noch über den Teller gegeben werden.)

Vegane Blätterteigschnecken  - Copyright: Clara Paulick
Lecker - vegane Blätterteigschnecken

Vegane Blätterteigschnecken

Zutaten:

  • 1 Rolle veganer frischer Blätterteig
  • 3 EL rotes Pesto (oder mehr bei Bedarf)
  • 1 Zwiebel
  • halbe Chilischote
  • nach belieben getrocknete Tomaten
  • 200 g veganer Käse
So geht's:
Den Blätterteig ausbreiten und mit dem Pesto bestreichen. Zwiebeln, Tomaten, Chili und Käse darüber streuen und zusammenrollen. Die Rolle in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden und auf einem Backblech (Backpapier) ausbreiten. Für 20 min im Ofen bei 180 Grad backen.

Arabisch Palästinänsische Kichererbsenpaste.

  • 500 Gramm Kichererbsen
  • 300 Gramm Tahin, Sesammus
  • 2 – 3 Zitronen, 1 davon geschält, das noch weiße Schale bleibt.
  • 2 Eßl. Natron
  • 50 -100 Gramm Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Cumin,(Kreuzkümmel) Tabasco
Zubereitung: 
Kichererbsen 12 – 24 Stunden in kaltem Wasser einweichen.
Kichererbsen abgießen, abspülen und mit frischem heißen Wasser und dem Natronpulver zum Kochen bringen. Vorsicht, schäumt sehr!! 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, so dass die Kichererbsen zwar gar sind, aber noch nicht zerfallen, aufschäumendes Eiweiß abschöpfen. Kalt abschrecken und mit viel kaltem Wasser spülen, dabei die Kichererbsen leicht zwischen den Händen reiben, damit sich die Schalen lösen. Die Schalen weitgehend wegspülen. Mit wenig Wasser erneut kurz aufkochen, abgießen, abkühlen lassen.
Kichererbsen und die geschälte Zitrone pürieren, (Fleischwolf, Küchenmaschine, Pürierstab), mit dem Tahin vermischen, mit Salz, Pfeffer Zitronensaft und Tabasco abschmecken, und soviel Olivenöl zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Humus wird ursprünglich auf den Teller gestrichen, mit Olivenöl glänzend übergossen und mit Zwiebel, Tomate, Arabischem Fladenbrot und Spiegelei als kräftiges Frühstück serviert.
Es eignet sich aber ultimativ einsetzbar sehr gut als veganer Brotaufstrich, oder als Beilage zu verschiedenen Gemüsepfannen, Reisgerichten etc.

Vegane Gemüselasagne - Copyright: Clara Paulick
Vegane Gemüselasagne

Vegane Gemüselasagne 

Zutaten: 
  • 1-2 Zucchini
  • Tomatenmark (ca. halbe Tube)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ca 5 Tomaten 
  • 1 Paprika
  • Lasagneplatten
  • Mais
  • veganer Käse
  • Mehl 
  • Öl (zB Rapsöl)
  • Pflanzenmilch
  • Gemüsebrühe
Zubereitung: 
Gemüsesoße:
  • Das Gemüse klein schneiden. Die Zwiebel und Knoblauchstücke anschwitzen, Salz Pfeffer und Tomatenmark hinzugeben. Nach einer Weile die Paprika und Tomatenstücke hinzugeben und zu einer dicken Soße kochen lassen. Gewürze nach Wahl hinzugeben (zB Paprika, Petersilie, Oregano). Später: den Mais hinzugeben. 
Bechamel:
  • Währenddessen in einem Topf Öl erhitzen und Mehl drüber streuen, es unter rühren leicht anschwitzen, bis es dick wird, dann Pflanzenmilch und Gemüsebrühe hinzugeben, und es zu einer Soße köcheln lassen. Ggf Pfeffer und Muskatnuss hinzugeben. 
Lasagne fertigstellen:
  • Mit ein bisschen Öl Zucchini Stücke in eine Backform legen, ein bisschen von der Gemüsesoße drauf verteilen, dann Lasagneplatten drauf ausbreiten, Bechamelsoße drauf. Im Wechsel Soßen, Zucchini und Lasagneplatten schichten, die obere Schicht soll Gemüsesoße sein. Dann den veganen Käse drauf streuen und dasGanze für ca 40 min bei etwa 180 Grad C backen. 

Veganes Pesto - Copyright: Clara Paulick
Eine gute Alternative-pesto vegan
Moin, ein neues Rezept.

Frisches Veganes Pesto
Wer kennt es nicht? Als Beilage zu Salaten, Pasta und Saucen. Pesto ist ziemlich universal einsetzbar. Dabei ist es durch den Parmesan oft nicht einmal vegetarisch. Deshalb gibt es hier eine vegane Variante, super schnell zum Selbstmachen!
Zutaten:
1 Bund (ca 120 Gramm) Basilikum
2 Knoblauchzehen
1 TL Salz
1 EL Hefeflocken
30 Gramm Pinienkerne
ca 100 Milliliter Olivenöl
Zubereitung:
Basilikum spülen, klein zupfen oder schneiden. Geschälten knoblauch klein hacken. Alle Zutaten in einem Mixer pürieren. Öl zugeben bis gewünschte konsistenz erreicht ist. Bei Bedarf nachwürzen und ein bisschen Zitronensaft dazu geben.
Zum Beispiel mit Nudeln servieren.