Gratulationen im Michel Bischöfin Kirsten Fehrs feiert 60. Geburtstag

Bischöfin Kirsten Fehrs bei der Andacht zu ihrem 60. Geburtstag im Michel.

Rund 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Kirche haben am Sonntag Bischöfin Kirsten Fehrs zu ihrem 60. Geburtstag gratuliert. Mit einer Musikalischen Mittagsandacht in der Hauptkirche St. Michaelis würdigte die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) ihre Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck. 

Bischöfin Kirsten Fehrs mache in ihrer Amtsführung deutlich, dass die christliche Botschaft weit über das Leben in den Gemeinden und der Kirche selbst hinausreicht, hob Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, in seiner Gratulation hervor. Möglich werde dies, da Kirsten Fehrs im Dialog mit Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften und wichtigen gesellschaftlichen Bewegungen wie aktuell der Fridays for Future-Bewegung stehe. „Ihre Reden und Predigten sind auch deshalb so stark und bewegend, weil hinter ihren klaren Worten klare Haltungen stehen. Sie sind überzeugend, weil Kirsten Fehrs selbst überzeugt ist“, sagte Tschentscher.

 

„Du strahlst für viele Menschen Segen aus“

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), würdigte die Jubilarin mit sehr persönlichen Worten. „Fünf Dinge sind es, für die ich heute besonders dankbar bin. Erstens: Du bist ganz Mensch. Nicht eine Kirchenfürstin assoziiert man mit Kirsten Fehrs, sondern die Pastorin und Schwester. Das tut unserer Kirche gut. Zweitens: Du läufst vor schwierigen Aufgaben nicht davon, sondern stellst dich ihnen mit Empathie und großer Entschlossenheit. Drittens: Du freust dich des Lebens, das Gott dir geschenkt hat. Und strahlst diese Freude auch aus. Viertens: Du zeigst klare Kante für die Menschenwürde. Beten und Tun des Gerechten gehören für dich zusammen, und das machst du öffentlich auch deutlich. Und schließlich fünftens, das alles andere umschließt: Du strahlst für viele Menschen Segen aus.“

Bischof Heinrich Bedford-Strohm, (Ratsvorsitzender EKD), Bischöfin Kirsten Fehrs, Bischof Gothart Magaard (Schleswig), Synodenpräses Ulrike Hillmann, Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher, Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit, Eva-Maria Tschentscher und Bundestagsabgeordnete Aydan Özoğuz (SPD). - Copyright: Nordkirche
Mit dabei waren (von links) Bischof Heinrich Bedford-Strohm, (Ratsvorsitzender EKD), Bischöfin Kirsten Fehrs, Bischof Gothart Magaard (Schleswig), Synodenpräses Ulrike Hillmann, Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher, Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit, Eva-Maria Tschentscher und Bundestagsabgeordnete Aydan Özoğuz (SPD).

Prominente Gratulant*innen

Zu den weiteren Gratulant*innen gehörten Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit, Präses der  Landessynode Ulrike Hillmann, stellvertretender Vorsitzender der Kirchenleitung der Nordkirche Bischof Gothart Magaard (Sprengel Schleswig und Holstein) sowie NDR-Intendant Joachim Knuth, die Diakonie-Landespastoren Dirk Ahrens (Hamburg) und Dr. Heiko Naß (Schleswig-Holstein), Domkapitular Monsignore Peter Mies (Erzbistum Hamburg), Landesrabbiner Shlomo Bistritzky und Fatih Yildiz von der Schura – Rat der Islamischen Gemeinschaften in Hamburg.

Kirsten Fehrs ist seit 2011 Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland und Mitglied der Bischofskonferenz der VELKD. Seit 2015 gehört sie dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) an.