grün und widerständig

Feministisch-theologisch-ökologischer Salon 

jeweils dienstags, 19.30 – 21.30 Uhr

31. Mai: Den Himmel erden (Luise Schottroff)
Mit ihrer Bibelarbeit zum 104. Psalms auf dem Kirchentag 1995 in Hamburg zeigen Luise Schottroff und Dorothee Sölle einen ökologisch-feministischen Zugang zu biblischen Texten, der bis heute bedeutsam ist. Die Bibelauslegung lädt dazu ein, über die Schönheit der Schöpfung, Tourismus und saubere Luft nachzudenken sowie Dualismen verschiedener Art kritisch zu betrachten.
Ausgehend von einer kurzen Einführung in die Biographien der beiden Autorinnen und den Text werden einzelne Textausschnitte gemeinsam gelesen und diskutiert.
Anmeldung: www.frauenwerk-hhsh.de, frauenwerk@kirchenkreis-hhsh.de, Tel. 040 558220-159

28. Juni: Femninismus trifft Postwachstum (Corinna Dengler und Miriam Lang)
„Degrowth“ statt Wirtschaftswachstum als Ausweg aus der gegenwärtigen sozial-ökologischen Krise – so lautet die These der Postwachstumsbewegung. Die Ökonomin Corinna Dengler und die Soziologin Miriam Lang bringen deren Analysen mit der feministischen Diskussion um Sorgearbeit ins Gespräch. Es entsteht das Bild einer Zukunft mit Nachbarschaftshilfen und Care-Initiativen, in der Sorgearbeit und andere Dienstleistungen entkommerzialisiert und als „Commons“ vergemeinschaftet werden.
Eine Vorstellung der Biographien der beiden Autorinnen und eine kurze Einführung in den Text eröffnen den Raum für Fragen, gemeinsame Textlektüre und Diskussion.
Anmeldung: frauenwerk-hhsh.de, frauenwerk@kirchenkreis-hhsh.de, Tel. 040 558220-159

Weitere Termine: 30. August, 27. September, 25. Oktober, 29. November, 20. Dezember
Leitung Pastorin Dr. Michaela Will und Salonièren
Ort Denkträume, Grindelallee 43, Sauerberghof, Haus C, Rotherbaum, und als Zoom-Videokonferenz (Hybridveranstaltung)


Klimabewusstsein erden - Mitmachprojekt für Klimagerechtigkeit

Veränderungen geschehen durch die Verbindung von Denken und Handeln. In diesem Halbjahr liegt ein Schwerpunktdes Projekts auf neuen theologischen Ansätzen angesichts der Klimakrise. Auf der Webseite des Projekts www.klima-erden. de gibt es praktische Tipps und weitere Veranstaltungsankündigungen sowie die Möglichkeit, samenfestes Saatgut zur eigenen Saatgutvermehrung kostenlos zu bestellen.

Dienstag, 7. Juni, 19 – 20.30 Uhr
Menschheit, Humus und Universum – Kosmologie für ein Klima im Wandel
Wenn wir Erdlinge jetzt der ultimativen Krise gegenüberstehen, in der einige von uns die Erde, auf und in der wir alle leben, unbewohnbar machen, wo die Schöpfung in die Apokalypse kippt – klingt der Klimawandel wie eine Untertreibung. Doch das Ende zu erklären, sich dem Öko-Nihilismus zu ergeben, beschleunigt nur die Katastrophen. Könnte eine Kosmologie des Wandels, nicht von getrennten stabilen Dingen, sondern von voneinander abhängigen Kreaturen in ständigem Prozess, Mut machen, unsere planetarische Zukunft unsicher, aber kreativ anzugehen?
Im Rahmen des Projekts „Klimabewusstsein erden“.
Referentin: Dr. Catherine Keller, Professor of Constructive Theology, Theological School and Graduate Division of Religion of Drew University
Leitung: Astrid Faehling, Ev. Frauenwerk Ostholstein, Dr. Inga Hillig-Stöven, Frauenwerk der Nordkirche, Julia Jünemann, Ev. Frauenarbeit Plön-Segeberg, Pastorin Dr. Michaela Will
Ort. Zoom-Videokonferenz
Anmeldung: frauenwerk@kirchenkreis-hhsh.de, Tel. 040 558220-217


Samstag, 25. Juni, 15 – 17 Uhr, ankommen ab 14:30 Uhr
Permakultur in der Praxis - Vortrag mit Garteneinsatz, Picknick und Führung durch den Luthergarten
In der Permakultur werden menschliche Systeme als Lebensräume und nach dem Vorbild natürlicher Kreisläufe gestaltet, sodass sie möglichst ohne fossile Rohstoffe auskommen und keine Abfälle erzeugen. Nach einer Einführung durch die Permakultur-Designerin Judith Henning mit Gespräch sind alle eingeladen, gemeinsam eine Obstbaum-Lebensgemeinschaft anzulegen. Im Anschluss gibt es ab 17 Uhr Gelegenheit zu Picknick und Führung durch den LutherGarten. Gartenfeste Kleidung und Picknick bitte mitbringen!
Im Rahmen des Projekts „Klimabewusstsein erden“.
Referentin: Judith Henning, Autorin und Permakultur-Designerin
Leitung: Team Permakulturgruppe LutherGarten und Pastorin Dr. Michaela Will
Ort: LutherGarten, Holstenkamp 87, Bahrenfeld
Anmeldung: frauenwerk@kirchenkreis-hhsh.de, Tel. 040 558220-217

Alle Veranstaltungen gefördert von BINGO! Die Umweltlotterie


Black Lives Matter - Schwarze Leben zählen - Postkolonialistische Perspektiven entwickeln

Was ist Postkolonialismus?

Mittwoch, 15. Juni, 18 – 21 Uhr

Die Referentin gibt eine Einführung in die geschichtlichen Zusammenhänge der Entstehung des Rassekonstrukts und die Beteiligung von Kirche daran. Sie zeigt Denkweisen, die bis heute nachwirken und tief in den Köpfen, Kirchen und Strukturen verankert sind. Es muss ein weitreichendes Umdenken erfolgen. Eine Auseinandersetzung mit postkolonialistischen Denkansätzen ist hierfür notwendig. Ziel ist, eine Kirche zu gestalten, in der alle Menschen gleichermaßen respektiert sind, gehört werden und Teil haben. Referentin Sarah Vecera, Bildungskoordinatorin Globales Lernen, Vereinte Evangelische Mission, Wuppertal Ort Zoom-Videokonferenz

Details und weitere Veranstaltungen finden Sie hier


Meeting, eine Frau stehend - Copyright: Pexels

"Volle Kraft voraus" - Frauen im leitenden Ehrenamt

Samstag, 18. Juni, 15 – 19 Uhr
Am ersten Advent 2022 werden in der Nordkirche die Kirchengemeinderäte neu gewählt. Danach geht es um die Neubesetzung weiterer Gremien: Ausschüsse, Kirchenkreissynoden, Landessynode, Kuratorien usw. Sie leiten kirchliche oder diakonische Gremien und überlegen, ob Sie noch einmal zur Wahl antreten? Oder fragen sich, ob Sie ein solches Ehrenamt übernehmen wollen? Sie haben Lust und etliche Fragen, suchen Impulse oder wollen Erfahrungen austauschen? Sie würden gerne erfahren, welche Spielregeln in Kirche und Ehrenamt gelten? Dann ist dieser Nachmittag richtig für Sie! Digitale Treffen ergänzen diese Veranstaltung.
Referentinnen: Bischöfin Kirsten Fehrs, Beate Raudies, Präses der Synode des Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf und Mitglied des Schleswig-Holsteinischen Landtags, Maren Johnseck-Ohrt, Bundesvorstand BUND, u. a.
Ort: Altonaer Museum, Hamburg
Anmeldung bis 7. Juni unter: www.frauenwerk-nordkirche.de 

Kontakt

Ev.-Luth. Frauenwerk Hamburg-West/Südholstein

Max-Zelck-Straße 1
22459 Hamburg

frauenwerk@kirchenkreis-hhsh.de
http://www.frauenwerk-hhsh.de