Unsere Gruppen:

 

Montag: Jugendband19:00 UhrLea Jablonksi
Anonyme Alkoholiker19:00 Uhr
Dienstag:Senioren Aktiv & Fit10:00 UhrHeike Gerstmann
Bastelkreis jeden ersten Dienstag im Monat Heike Gerstmann
Gesprächskreis jeden dritten Dienstag im Monat18:00 UhrWerner Wieprecht
Kirchengemeinderatssitzung jeden vierten Dienstag im Monat19:30 Uhr
MittwochGymnastik13:30 Uhr
DonnerstagSeniorenkreis14:30 UhrHeike Gerstmann
Posaunenchor - Anfänger nach Absprache19:45 UhrChristian Schön

Wir stellen vor:

 

 

Wer ein Blechblasinstrument bläst oder erlernen will, ist uns herzlich willkommen!

Jeden Donnerstag ab 19:45 treffen wir uns für eine gründliche Einstudierung von Bläser­musik verschiedener Stil­richtungen. Die Literatur umfasst verschiedene Epochen von "alter Musik" bis hin zu aktueller populärer Musik. Wir sind eine lebendige Gemeinschaft von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, blasen bei Gottes­diensten, Gemeinde­veranstaltungen, Konzerten und weiteren Veranstaltungen und fahren gemeinsam auf Wochenend­fahrten, Lehrgänge, Kirchen­tage und Posaunen­tage. 

Schauen Sie gerne einmal vorbei oder melden Sie sich bei Christian Schön. Die Homepage des Posaunenchor mit weiteren Informationen finden Sie unter posaunenchor.hamburg.

Posaunenchor

Das Angebot "Seniorenfit" richtet sich an alle Senioren, die nicht mehr auf der Matte turnen möchten oder können, aber trotzdem „Aktiv & Fit“ bleiben wollen. Viele gezielte Übungen zu Erhaltung unserer Beweglichkeit führen wir im Sitzen aus. Das kann schon mal anstrengend werden. Bei uns kommt der Spaß aber nicht zu kurz. Mit kleinen Spielen, Witzen und Tänze runden wir die Stunde ab.

Die Stunde beginnt dienstags um 10 Uhr. Kosten: 3 Euro/Stunde. In den Schulferien findet die Gruppe nicht statt. Wer sich für die Senioren-Gymnastik-Gruppe interessiert, kommt einfach mal vorbei.

Heike Gerstmann

Senioren-Gymnastik

Seit Mitte Januar gibt eine Tauschbörse für Bücher. Die Initiatorinnen haben bereits ein ansehnliches Büchersortiment gesammelt. Wer mag, kann nach Herzenslust stöbern und das tauschen, was ihm gefällt. Leseratten, die nur neuen „Lesestoff“ suchen und nicht tauschen möchten, sind ebenfalls herzlich eingeladen. Bücher werden kostenlos abgegeben, die Initiatorinnen und die Gemeinde freuen sich aber über eine Spende. Angenommen und getauscht werden Romane, Krimis und Biographien.
Renate Rein

Tauschbörse für Bücher

1. Was verbirgt sich hinter diesem Titel? Wie kam es zur Gründung?

Durch zurückgehende Kirchensteuereinnahmen gründeten der damalige Pastor und der Kirchenvorstand am 1. Januar 1998 den „Förderkreis für die ev. - luth. Emmaus - Kirchengemeinde Hinschenfelde“. Er ging aus dem „Förderkreis für die Seniorenarbeit“ hervor, den es davor schon zur Unterstützung der Gemeindeschwestern-Station gab.

2. Wozu gibt es einen Förderkreis für die Gemeinde?

Weil die Kirchensteuer-Einnahmen rückläufig sind, sind wir vermehrt auf Spenden angewiesen, um weiterhin wichtige Aufgaben in unserer Gemeinde leisten zu können. Wir sind eine kleine Gemeinde mit nur ca. 1700 Mitgliedern und möchten, dass sie als solche bestehen bleibt, weil wir der Überzeugung sind, dass am besten in einer kleinen Einheit die persönliche Vermittlung der christlichen Botschaft, menschliche Begegnung und vertraute Gemeinschaft zu erreichen sind.

3. Wofür werden die Spendengelder genutzt? Was wird gefördert?

Wichtige Aufgaben sind die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit und die Arbeit mit jungen Familien. Die Seniorenarbeit wird durch Zuschüsse zu Ausflügen und Reisen und in der Gruppe „Seniorenfit“ gefördert. Auch der Posaunenchor und seine Leitung werden durch den Förderkreis unterstützt und außerdem hat sich der Förderkreis zur Finanzierung der Hausmeister-Stelle verpflichtet. Es wird darüber hinaus Hilfe gegeben für Menschen aus unserer Gemeinde, die in Not geraten sind. Im Laufe der Jahre hat der Förderkreis auch viele praktische Dinge angeschafft, z.B. eine große Kaffeemaschine, eine Teleskoprampe, Stühle und Tische, Büromöbel, ein Spielgerät im Kinderstuben-Garten, Glockenstuhl und vieles mehr.

4. Wer entscheidet über förderungswürdige Projekte?

Nach der Satzung, die der Förderkreis bei der Gründung durch den Kirchenvorstand bekommen hat, führt ein Vorstand die Geschäfte des Kreises und entscheidet über Projekte und die Höhe der Zuschüsse oder Förderung.

5. Muss man Mitglied im Förderkreis werden, um spenden zu können?

Nein, man kann auch einmalig spenden oder mehrmals im Jahr bzw. regelmäßig, ohne Mitglied zu sein. Im Gemeindehaus liegt sowohl die Beitritts- als auch eine Spendenerklärung für den Förderkreis aus, die man mitnehmen oder gleich ausfüllen kann. Hier findet sich auch ein Überweisungsformular für eine einmalige Spende.

6. Wo kann ich mehr über die Arbeit des Förderkreises erfahren?

In der Mitgliederversammlung, die einmal im Jahr stattfindet. Dazu wird im Gemeindebrief eingeladen.

Agnes Diehn (Vorsitzende)

Förderkreis
Kirchengemeinderat

Seit mittlerweile fast einem Jahr tagen die beiden Kirchengemeinderäte des Pfarrsprengels, der Kreuz-Kirchengemeinde und der Emmaus-Kirchengemeinde, gemeinsam.

So sind wir auch gemeinsam zu unserer letzten KGR-Fahrt zum Ratzeburger Dom aufgebrochen.

Im November 2019, von links nach rechts und oben nach unten: Agnes Diehn, Rüdiger Ebeling, Dr. Ludwig Schleßmann, Anja Botta, Daniela Schwarz, Cornelia Stoye, Kantor Andreas Fabienke, Gabi Ruske, Ulla Grün, Tobias Knötzele, Göran Sadewater, Martin Wieprecht, Claudia Brieger, Karen Wieprecht, Helga Saake-König, Rita Landgraf, Linda Pinnecke, Martina Heering-Egg; es fehlen: Christa Peters, Gunter Drewes und Sabine Gellermann.

Kirchengemeinderat

Veranstaltungen