Gruppen für Kinder ab 5 Monaten

Wir laden herzlich ein, zur betreuten Krabbelgruppe und Spielgruppe der Ev.-luth. Epiphaniengemeinde Hamburg.

 

Wann?

• Montag 9.45–11.15 Uhr (betreute Krabbelgruppe mit Angela Händler )
• Dienstag bis Donnerstag 9.00–11.30 Uhr (betreute Spielgruppe mit Anita Campbell Chávez-Feil)
• 6 Wochen Sommerpause während der Hamburger Schulferien

 

Wo?

In der Kinderetage im Gemeindehaus der Ev.-luth. Epiphaniengemeinde Hamburg im Wiesendamm 125.

 

Für wen?

• Alle Kinder sind mit ihren Eltern oder Großeltern eingeladen – unabhängig von Religion und Weltanschauung.
• Die Krabbelgruppe ist für Kinder mit Begleitung ab dem 5. Monat gedacht. Aber auch jüngere KInder sind herzlich willkommen.
• In der Spielgruppe sind dann alle Kinder eingeladen, die bereits laufen können.

 

Anmeldung und Kosten:

• Die Anmeldung erfolgt im Kirchenbüro bei Angela Händler unter 040 270 8307 oder unter kirche@epiphaniengemeinde.de
• Die Krabbelgruppe (einmal wöchentlich) kostet monatlich 15 Euro.
• Die Spielgruppe (dreimal wöchentlich) kostet monatlich 50 Euro.

 

Was gibt es für die Kinder?

• Natürlich ein großes Spielzimmer mit allem, was die kleinen Forscher und Entdecker brauchen.
• In der Kinderetage ist außerdem alles kindgerecht eingerichtet vom Handlauf an der Treppe auf Kinderhöhe zu Kinderklo, Kinderwaschbecken,  Wickeltisch und Kindergarderobe. Es gibt Kindertische und Stühle für die Mahlzeiten und Bastelarbeiten und Tripptrapps an den großen Tischen.
• Es ist das pädagogische Ziel, durch die festen Bezugspersonen Angela und Anita und gleichbleibende Abläufe den Kindern Sicherheit und eine vertraute Umgebung zu bieten, in denen sie sich zu Hause fühlen und frei entfalten können.
• Der Ablauf beginnt in der Regel mit freiem Spiel. Es folgt der gemeinsame Singkreis. In der Spielgruppe für die größeren Kinder gibt es ein tägliches kurzes Kasperltheater. Danach folgt ein gemeinsames Frühstück. Je nach Wetter können die Kinder anschließend drinnen oder draußen wieder frei spielen. Der Vormittag endet schließlich mit Singspielen in einem gemeinsamen Abschlusskreis.
• Feste im Jahreslauf wie etwa Fasching und Weihnachtsbäckerei werden gemeinsam gefeiert.
• Der Spielplatz vor dem Haus lädt ein zum Spielen unter freiem Himmel.
• Die Kinder lernen in der Spielgruppe, sich unter Gleichaltrigen zu bewegen. Das gemeinsame Frühstück stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Damit ist die Spielgruppe auch eine gute Vorbereitung auf die spätere Kita.

 

Was gibt es für die Großen?

• Bei Kaffee und Tee gibt es die Möglichkeit zum Durchatmen und Erfahrungsaustausch.
• Es besteht in der Spielgruppe die Möglichkeit, nachdem das Kind eingewöhnt ist, für Arztbesuche oder andere Termine, sein Kind unter Anitas Aufsicht ohne elterliche Betreuung in der Spielgruppe spielen zu lassen.
• Ein Nebenraum, der durch Flügeltüren mit dem Spielzimmer verbunden ist, gibt den Großen einen Rückzugsort in Sichtweite der Kinder. Dort besteht die Möglichkeit, zwischendurch Dinge wie z.B. Telefonate zu erledigen.
• Auch die Großen lernen neue Bewegungslieder und Singspiele kennen, die sie zu Hause mit den Kleinen nachspielen können. 
• Eine Vernetzung zu anderen Angeboten der Gemeinde, wie Kinderflohmärkte, Nikolausmarkt, Laternenlauf, Familiengottesdienste ist möglich.

 

Bei weiteren Fragen ruft gerne unter 040 - 270 8307 im Kirchenbüro bei Angela Händler an.