Herzlich willkommen!

Auf Abstand verbunden

Liebe Gemeindeglieder und Freund*innen der Gemeinde,

aus Vorsicht und Rücksicht hat der Kirchengemeinderat beschlossen, bis zum 13. März keine Präsenzgottesdienste in der Kirche zu feiern. Auch alle anderen Präsenzveranstaltungen sowie Andachten und Konfirmandenunterricht finden nicht oder kontaktos statt.

Wir wollen damit zur Eindämmung der Pandemie beitragen, wir wollen Sie schützen und uns solidarisch gegenüber dem Kulturbetieb zeigen. Eine ausführliche Erklärung können Sie HIER nachlesen.

Wir sind und bleiben Kirche. Wir sind und bleiben verbunden. Gottesdienste feiern wir auf andere Weise, z.B. am Telefon und per Podcast.

Unsere Kirche steht nach wie vor unter der Woche von vormittags bis nachmittags für Sie zum Gebet offen.

Wir sind weiter für Sie da. Wenn Sie ein offenes Ohr brauchen, scheuen Sie sich nicht, anzurufen!

Wir freuen uns, wenn wir am 14. März wieder Gottesdienst feiern können. Lesen Sie dazu unten bei Gottesdiensten mehr.

Bleiben Sie behütet!

 


Haushaltsplan Friedhof liegt zur Einsicht aus

Ab Montag, den 1. März 2021, liegen im Kirchenbüro die Haushaltspläne für den Friedhof aus. Vier Wochen lang kann jeder zu den Öffnungszeiten des Büros Di-Fr 9-12 Uhr sowie Di 15-18 Uhr Einsicht nehmen. Wir bitten aus Corona-Gründen den Besuch vorher per Telefon Tel.: 040 82 88 19 anzukündigen.


Nachruf Pastor Karl-Heinz Pfefferkorn

Pastor Karl-Heinz Pfefferkorn, von 1985 bis 1998 in unserer Gemeinde tätig, verstarb am 30. Januar 2021. Lesen Sie hier einen Nachruf von Astrid Grille.



Kirchenbänke, Taufbecken, Altar, buntes Fenster - Copyright: Katja Richter

Podcast aus der Kirche

Herzlich willkommen in der Flottbeker Kirche!

Wir haben uns entschieden, während des harten Lockdowns bis Mitte Februar keine Präsenzgottesdienste zu feiern.

Hier können Sie den Podcast hören und mit uns eine Andacht zum Sonntag feiern. 

Aktueller Podcast zum Sonntag Reminiszere PODCAST

Sonntag Invocavit PODCAST

Sonntag Estomihi PODCAST

Sonntag Sexagesimä PODCAST

Letzter Sonntag nach Epiphanias PODCAST

3. Sonntag nach Epiphanias ... PODCAST.

2. Sonntag nach Epiphanias ... PODCAST 

1. Sonntag nach Epiphanias ... PODCAST

Sie möchten die Andachten der vergangenen Wochen nachhören? Klicken Sie HIER.


 - Copyright: Ulrike Greve Hegewald

Das gute Wort Andachten von Zuhause nach Zuhause

von Pastorin Greve-Hegewald

Wort der Woche am 3.3. hier LESEN

Wort der Woche am 24.2. hier LESEN

Wort der Woche am 17.2. hier LESEN

Die vorigen Beiträge finden Sie zum Nachlesen HIER


Kerze, Gesangbuch und Telefon - Copyright: Katja Richter
Telefonandachten

Telefonandachten immer mittwochs um 18 Uhr

Vielleicht vermissen auch Sie die Gemeinschaft in unserer Kirchengemeinde und sehnen sich auch nach geistlicher Begleitung...Einer Begegnung mit Gott und Menschen?

Das geht auch am Telefon. Und sorgar erstaunlich gut! Probieren Sie es aus. Nähres Lesen Sie HIER

 

 


Kanon Unser Gemeindebrief

HIER zum anklicken und durchblättern.

Coronabedingt in aller Vorläufigkeit... Schauen Sie für aktuelle Informationen auf unser Homepage bzw. die der Kirchengemeinde Nienstedten!


Unsere Kirche

Groß Flottbeker Kirche - Copyright: Kirchengemeinde Bugenhagen-Groß Flottbek

Flottbeker Kirche

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bugenhagen-Groß Flottbek: Kirche in Flottbek

Bei der Flottbeker Kirche 2
22607 Hamburg

Tel.: 040 828819
Fax: 040 82278778

info@kirche-in-flottbek.de
www.kirche-in-flottbek.de


Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:


Rückblick: "Weihnachtswerkstatt to go" großer Erfolg

Unsere alljährliche Weihnachtswerkstatt unter dem Motto „Auf dem Weg zur Krippe“ fand in diesem Jahr Corona-bedingt „to go“ statt. 

Begrüßt wurden wir auf dem Weg natürlich von Maria und Josef. Liebevoll vorbereitet vom ehrenamtlichen Werkstatt-Team und zum Fertig-Basteln verpackt, gab es zum Mitnehmen: Einen Engel, der uns auf dem Weg begleitet. Einen Stern, der uns den Weg weist. Ein Licht, das uns den Weg leuchtet. Einen Tannenbaum, als Symbol für die Lebenskraft. Für die Kinder eine Zuckerwatte als Symbol für die weiße, weiche Wolle eines Schafes, zum Zeichen dafür, dass wir behütet sind. Für die Erwachsenen, dank einer liebevollen und großzügigen Spende, einen Mistelzweig als ein Zeichen für das Glück und etwas Süßes zur Stärkung. 

Das Angebot fand großen Anklang bei den Familien in der Gemeinde. Die Kinder nahmen die "Bastelsets" erwartungsfroh entgegen und freuten sich darauf, sie zuhause auszupacken und fertig zu stellen. Auch die Erwachsenen freuten sich darüber, etwas mit nach Hause nehmen zu dürfen. 

Veranstaltungen