Die Pastoren unserer Region

Detlef Melsbach, Maria Magdalenen Klein Borstel
Martin Barkowski, Regionalpastor
Christian Paul, Christophorus Hummelsbüttel
Volker Simon, Ohldorf-Fuhlsbüttel
Britta Eger, Ohlsdorf-Fuhlsbüttel
redaktion93

Ohlsdorfer Friedensfest

Die Region Mittleres Alstertal feiert am Sonntag, 29. Juli 2018 um 11:00 Uhr zusammen mit der Region Bramfeld-Steilshoop am Bombenopfer-Mahnmal des Ohlsdorfer Friedhofes bei Kapelle 13 einen gemeinsamen Gedenkgottesdienst. Die Predigt wird in diesem Jahr Pastor em. Ulrich Hentschel halten. Ulrich Hentschel, war bis September 2015 Studienleiter der Ev. Akademie für Erinnerungskultur. Er formuliert seine Gedanken zum Friedensfest so: „Ein Friedensfest auf dem Friedhof? Wie erinnern wir heute an die dort bestatteten Opfer der Nazi-Herrschaft und an die Soldaten, die dieser Herrschaft dienten? Gott ist Gedächtnis, die Bibel ein Buch reflektierter Erinnerung. Sich für Frieden und Gleichwürdigkeit aller Menschen stärken zu lassen, ist die schöne und schwere Herausforderung für den Gottesdienst.“ Das Ohlsdorfer Friedensfest erinnert seit vielen Jahren im Sommer an die Bombardierung Hamburgs im 2. Weltkrieg. Es wird von einem Bünd
nis verschiedenster Hamburger Einrichtungen getragen und hat sich zur Aufgabe gemacht, das Gedenken an Gewalt und Schrecken, die im Zuge kriegerischer Auseinandersetzungen entstehen, aufrecht zu erhalten. In diesem Jahr findet das  Ohlsdorfer Friedensfest vom Samstag, 21. Juli, bis Sonntag, 5. August 2018, statt. Das Thema lautet „1918, 1933, 1938, 1943… GeDenken – 10 Jahre Ohlsdorfer Friedensfest“. Insbesondere Erfahrungen der Nachkriegsjahre und deren Bedeutung für heutige Herausforderungen werden in zahlreichen Veranstaltungen bearbeitet. Das gesamte Programm der zwei Wochen finden Sie auf in den Kirchen und Gemeindehäusern ausgelegten Flyern und auf www.alstertal-mitte.de.  Dieser Gedenkgottesdienst wird von allen Kirchengemeinden im Mittleren Alstertal gemeinsam gefeiert. Deshalb finden in den Kirchen an diesem Sonntag keine Gottesdienste statt.                 

gemeindebrief.evangelisch.de

Neue Kantorin in St. Marien: „Vom Rhein an die Alster“

Liebe Gemeindeglieder der Kirchengemeinderegion Mittleres Alstertal!  Ich möchte mich Ihnen als neue Kirchenmusikerin der Kirche St. Marien vorstellen. Mein Name ist Andrea Coch, geboren wurde ich 1969 in Köln. Für mich beginnt am 1. Mai ein neuer Lebensabschnitt: Nach über 20 Jahren Kirchenmusikerin im Nebenamt trete ich meine erste hauptamtliche Stelle an! Das erklärt sich daraus, dass mein bisheriger Lebensweg kurvenreich, mit überraschenden Wendungen und steilen Anstiegen verlaufen ist. Nachdem ich mein Musik-Lehramtsstudium als alleinerziehende Mutter nur in Teilen abgeschlossen hatte, fuhr ich beruflich immer mehrgleisig als C-Organistin, Honorarkraft in Musikschulen, private Klavierlehrerin und Erzieherin in einer Offenen Ganztagsschule. Dabei führte mein Weg von Köln über Nordfriesland und Flensburg wieder zurück nach Köln, wo ich im Alter von 45 Jahren - ermutigt durch den Zuspruch meines Orgellehrers Johannes Geffert - das Studium der Evangelischen Kirchenmusik aufnahm.  
Und so kam es zum Kuriosum, dass mich am selben Tag, an dem ich im Prüfungsamt der Musikhochschule Köln meine Bachelor-Urkunde entgegennahm, die Einladung zum 30jährigen Abiturtreffen erreichte. Das nenne ich Duplizität der Ereignisse! Dass ich den für mich bisher höchsten, beruflichen Gipfel ausgerechnet in Hamburg erklimmen und dabei auf eine so lebendige, liebenswürdige, musikalische Kirchengemeinde und eine so wunderbar klingende Orgel treffen würde, habe ich nicht erwartet. Und so nehme ich es - wie auch die Traumwohnung in Klein Borstel - als Geschenk Gottes dankbar und glücklich an.  Ich freue mich darauf, im fließenden Übergang mit Boris Havkin und Xaver Schult die musikalische Arbeit in der Gemeinde aufzunehmen. Dabei liegt mir die Vielfalt besonders am Herzen: Vom singenden Grundschulkind bis zum Chorsänger, der schon jahrzehntelang singt, von der Schola bis zu swingenden Posaunenklängen - der Musik zur Ehre Gottes sind keine Grenzen gesetzt! Andrea Coch
 
Frau Coch wird zukünftig auch den regionalen Bläserchor leiten. Interessierte aus der Region können sich gern an die Gemeinde St, Marien wenden.

Alstertaufe 2017