Märkte, Feste und Feiern in der Kirchengemeinde

Marienmärktchen, Kirchen-Flohmarkt-Laden im Gemeindehaus Bezirk St. Marien, Leitung Petra Pätz.
Erster Montag im Monat 15 Uhr: „Pütt und Pann“, Gläser und Geschirr, Mode und Accessoires, Haushaltsgeräte mechanisch und elektrisch, Kindersachen und alles, was das Heim hübscher macht.
 
Jedes Jahr am ersten Advent lädt der Bezirk St. Marien zum traditionellen Marienmarkt rund um die Kirche St. Marien, Maienweg 270/ Ecke am Hasenberge, ein. Herzhaftes Essen, Kaffee und Kuchen, kleine Geschenke einkaufen oder sich mit Nachbarn und Freunden treffen sind das Programm des beliebten Adventsmarktes im Gemeindehaus Am Hasenberge.  
 
Ohlsdorfer Büchermarkt - Große Bücherauswahl zu kleinen Preisen
In loser Reihenfolge finden 3 bis 4 Mal im Jahr und im Rahmen des Ohlsdorfer Martinsmarkts im Gemeindehaus Nikodemus die beliebten und bekannten Bücherflohmärkte statt. Dort können Bücher für Jung und Alt, die über das Jahr gespendet werden, ab 50 Cent erworben werden. Die aktuellen Daten entnehmen Sie bitte der Rubrik „Veranstaltungen“.
 

Herbstmarkt in der Nikodemuskirche
Der Ohlsdorfer Herbstmarkt öffnet findet Ende September rund um die Nikodemuskirche statt, Dabei gibt es einen Flohmarkt, einen Büchermarkt, die Tombola und natürlich selbstgebackene Kuchen und Waffeln. Der 2017 ins Leben gerufene Kunsthandwerkmarkt soll ein Anziehungspunkt werden. Eine Tombola und leckeres Essen gibt es natürlich auch.

Sommerfeste rund um die Kirche St. Marien und die Nikodemuskirche werden traditionell vor und nach den Sommerferien gefeiert.
 
Das Kirchweihfest in der Kirche St. Marien im Februar des Jahres wird mit einem feierlichen Gottesdienst begangen.