Unser Jahresthema 2019
Mach´mal Pause!

So lange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht. (1. Mos. 8, 22)

Jedes Mal, wenn die Glocke läutet, erzählt sie davon, dass dieser Tag Gott gehört. Und sie lädt ein, für einen Moment innezuhalten und sein Leben einzufinden in den  Rhythmus, den Gott seiner Schöpfung und den Menschen geschenkt hat. Unser Leben hineingewoben in die Zeit Gottes. Wenn wir am Mittag läuten, dann wollen wir nicht die Uhren ersetzen. Der Glockenklang ruft auf, sich für einen Moment zu besinnen: Was war bisher? Hat Gott mein Leben zum Leuchten bringen können? Zeit für ein kleines Gebet mitten am Tag, mittendrin im Alltag. Vielleicht ein Vaterunser, oder ein Dank oder das gesummte Lied „Verleih uns Frieden gnädiglich“ oder auch das alte Gebet: Auf der Höhe des Tages halten wir inne. Lasst uns Herzen und Hände erheben zu Gott, der unseres Lebens Mitte ist: Herr, unser Gott, lass uns vor dir stehen mitten im Tagwerk, gib uns den  Mut und die Kraft, dass wir das Eine suchen, dass wir tun, was not ist, lass uns wandeln vor deinen Augen. Wer das tut, der kann sich mit vielen Menschen verbunden wissen, die auch
einen Moment innehalten. Und wer das regelmäßig tut, der spürt vielleicht, wie das Leben sich verändert, wenn Gott nicht nur ein Gedanke des Lebens ist, sondern wenn er mitten im Alltag das Leben strukturiert.

(Auszug aus einem Text im aktuellen Gemeindebrief)


Unsere Kirchen

Dreifaltigkeitskirche

Pauluskirche

Dankeskirche

Ev.-Luth. Kirchengemeinde zu Hamburg-Hamm

Horner Weg 17
20535 Hamburg

Tel.: +49 40 21901210
Fax: +49 40 21901211

info@hammer-kirche.de
www.hammer-kirche.de


Fülle uns frühe mit deiner Gnade, so wollen wir rühmen und fröhlich sein unser Leben lang.

- Psalm 90,14

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus.

- Epheser 1,3

© Ev. Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Veranstaltungen