Ev.-luth. Epiphaniengemeinde Hamburg Gemeindebrief 75 Cover Titel Erneuern  schlafendes Baby - Copyright: Marja Reher – mare grafikdesign – für Ev.-luth. Epiphaniengemeinde HH

Willkommen auf der Seite der Epiphaniengemeinde

Lesen Sie hier unseren aktuellen Gemeindebrief und den Termineinhefter für die Monate Dezember 2022, Januar, Februar 2023.


Unser neuer Kirchengemeinderat

Am 8. Januar 2023 wurde der Kirchengemeinderat der Ev.-luth. Epiphaniengemeinde Hamburg im Rahmen eines feierliche Gottesdienstes in sein Amt eingeführt bzw. berufen.


Pastorin im Probedienst

Mein Name ist Friederike Arnold. Ab Januar bin ich in der Epiphaniengemeinde mit einem kleinen Dienstauftrag von 25% Pastorin neben Pastor Andreas Wandtke-Grohmann.

Darüber freue ich mich sehr!

Von 2019 bis 2022 war ich Vikarin in der Lutherkirche in Lübeck. Seit Oktober arbeite ich mit 50% als Pastorin in der Krankenhausseelsorge im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.
Nun bin ich neugierig, Sie und diese lebendige Gemeinde kennenzulernen und freue mich auf die kommenden Begegnungen. Am 29. Januar werde ich im Sternstunden-Gottesdienst offiziell vorgestellt. Kommen Sie gern dazu!


Offene Kirche

Unsere Kirche ist zu den Gottesdienstzeiten geöffnet. Und außerdem:

Zu den Büro-Öffnungszeiten
Dienstag 10.30–12 Uhr (netzwerk nachbarschaft)
Mittwoch 12–13 Uhr
Donnerstag von 10–12 Uhr

Dienstags um 12 Uhr
Mittagsandacht in der Kirche

Am 1. und 3. Mittwoch im Monat um 14.30 Uhr 
An-Gedacht in der Kirche

Zur Andacht am letzten Freitag im Monat
von 15–17 Uhr mit Pastor Andreas Wandtke-Grohmann


Seelsorge im Alltag

„Ich habe doch kein Problem!“ – Nein, man braucht auch kein Problem, um Seelsorge in Anspruch zu nehmen. Denn Seelsorge ist keine lösungsorientierte Beratung, sondern ein Gespräch zu zweit, bei dem Gott irgendwie dabei ist. Jedenfalls mit der Frage, wie Gott wohl auf das schaut, was da alles bei uns so los ist. Mit Pausen, mit Stille, um sich zu besinnen. Mit der Erlaubnis, alle Gefühle zu spüren. Und manchmal mit einer kleinen Ermutigung. Seelsorge geschieht in vielen kleinen Begegnungen im Alltag der Gemeinde, manchmal aber auch richtig verabredet im Amtszimmer des Pastors. Der hütet das Seelsorgegeheimnis und erzählt nichts weiter. Er nimmt aber das Gehörte mit in das Gebet. Damit sich alles zum Guten wendet – auch das, an dem wir nichts ändern können. Klingt diese Anregung interessant für Sie? Dann sprechen Sie Pastor Andreas Wandtke-Grohmann gern an!


Neuer Start Gemeindebeirat

Der Beirat der Epiphaniengemeinde wird wieder eingerichtet. Hier sollen sich zukünftig wieder viermal im Jahr die Vertreter*innen der verschiedenen Gruppen und die Engagierten unserer Gemeinde über die anstehenden Veranstaltungen und Planungen, neue Ideen und Anregungen austauschen. Geleitet wird der Beirat von Elisabeth Witthoff; Pastor Wandtke-Grohmann und Angela Händler werden regelmäßig auch dabei sein.


Pastor Andreas Wandtke-Grohmann Epiphaniengemeinde Hamburg - Copyright: Pastor Andreas Wandtke-Grohmann

Ein Kind ist euch geboren!

Ist das eine gute Botschaft? Ausgerechnet einige der KonfirmandInnen haben da Zweifel. Sie meinen: Die Schöpfung ist auf Dauer nicht lebensfähig mit immer mehr Menschen, die immer mehr der Ressourcen verbrauchen. Immer mehr Zerstörungen anrichten. Zukunft habe die Schöpfung nur ohne Menschen, die neu geboren werden. Ich bin erschrocken darüber. Und gebe zu: Ja, das hat eine gewisse Logik. Aber der Gedanke, dass die Menschheit abgeschafft werden sollte, sagt etwas aus über einen grundsätzlichen Pessimismus der Heranwachsenden. Dabei haben die KonfirmandInnen das vielleicht gar nicht so absolut gemeint. Konkret freuen sie sich schon, wenn in der Familie ein kleiner Cousin oder eine Cousine geboren wird. Aber die schiere Menge von andrängenden globalen Problemen erdrückt dann doch irgendwie. Woher soll man da Hoffnung nehmen?

Die Älteren in der Gemeinde reden da ganz anders: Jedes Kind, das geboren wird, ist ein Hoffnungszeichen, hat eine Dame gesagt. Ein Signal, dass die Welt nicht mit uns zu Ende geht. Und eine Verpflichtung, diese Welt bewohnbar zu halten für die, die nach uns kommen. Wer hat denn nun recht? Das ist nicht theoretisch zu entscheiden. Wohl aber kann man darauf schauen, woher da eigentlich eine Hoffnung kommt, die uns wach hält und aufmerksam. Eine Hoffnung, die uns Verantwortung übernehmen lässt über unseren engen Bereich hinaus. Und dafür muss unser Herz lebendig bleiben und darf nicht von Verachtung und Verzweiflung erfüllt sein.

„Euch ist heute der Heiland geboren!“, sagt die Weihnachtsgeschichte. Es ist ein Kind, ja, ein kleines Kind, das in Windeln in eine Krippe gelegt wird. Und zugleich ist dieser neue Mensch der, mit dem das ganz Neue seinen Anfang nimmt. Eine große Wende beginnt mit dieser Lebensgeschichte. Und stiftet allen unseren Geschichten ein Wandlungspotenzial ein. Wenn das Verhängnis mit Menschen in die Welt kommt, so wird auch die Veränderung durch geistvolle, kreative Menschen geschehen.

Herzliche Grüße
Andreas Wandtke-Grohmann


Heiliges Treibgut – Blog der Kirchenkreis Pastor*Innen

https://heiligestreibgut.wordpress.com/


Unsere Kirche

Epiphaniengemeinde Hamburg - Copyright: Epiphaniengemeinde Hamburg

Epiphanien-Kirche

Öffnungszeiten:

freitags von 15:00 bis 17:00 Uhr

Offene Kirche

Veranstaltungen

Kalender

Februar 2023 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 01 02 03 04 05
Keine Nachrichten verfügbar.