Epiphaniengemeinde Hamburg, Gemeindebrief 74, Cover, Seniorin sitzt lächelnd auf Holzbank vor Baum Headline Verändern - Copyright: mare grafikdesign – Marja Reher für Ev.-luth. Epiphaniengemeinde

Willkommen auf der Seite der Epiphaniengemeinde

Lesen Sie hier unseren aktuellen Gemeindebrief und den Termineinhefter für die Monate September, Oktober, November 2022.


Kandidieren für den Kirchengemeinderat

Interessieren Sie sich für Aufgaben und Themen der Kirche? Denken Sie, dass die Arbeit Ihrer Kirchengemeinde eine Rolle spielt für die Lebensqualität in der Jarrestadt? Gibt es bestimmte Aufgaben, auf die Sie besonders große Lust haben oder für die Sie Kompetenzen mitbringen – z. B. in der Arbeit für Kinder und Jugendliche, der Öffentlichkeitsarbeit, Kirchenmusik, Bau oder Finanzen? Dann sind Sie vielleicht genau richtig für die Arbeit im Kirchengemeinderat (KGR).

Wir suchen Menschen aus der Mitte unserer Gemeinde, die bereit sind, ehrenamtlich Verantwortung zu übernehmen. Dazu gehören nicht nur die monatlichen Sitzungen – die Mitglieder des Kirchengemeinderates übernehmen den Küsterdienst für die Gottesdienste, sind ansprechbar für alle Rückmeldungen und Wünsche aus der Gemeinde und haben so auch zwischen den Sitzungen einiges zu tun.

Warum lohnt es sich, Zeit und Mühe zu investieren für die Mitarbeit in der Leitung der Gemeinde? Dazu Mitglieder des bestehenden KGR:

 
• Wir sind Gastgeber, laden Menschen ein in den Kirchenraum, sagen: „Herzlich willkommen!“

• Wir können mitgestalten, Verantwortung übernehmen, entscheiden: Wo soll es hingehen für alle Generationen und Zielgruppen der Gemeinde?

 • Wir tragen und vertreten die Entscheidungen gemeinsam.

 • Wir gewinnen bereichernde Kontakte mit Menschen aus der Gemeinde von 3 bis 99 Jahren.

 • Wir können schöne Feste feiern.

Sie treffen Mitglieder des Kirchengemeinderates in jedem Gottesdienst – sprechen Sie sie gerne an. Wir freuen uns, wenn Sie für die Wahl zum neuen Kirchengemeinderat kandidieren möchten! Wichtig: Bis zum 2. Oktober 2022 können Wahlvorschläge im Kirchenbüro eingereicht werden. Vorgeschlagen werden können alle Gemeindeglieder ab 18 Jahren (und vorschlagen kann man schon ab dem Alter von 14 Jahren).

Die Kandidatinnen und Kandidaten präsentieren sich in der Gemeindeversammlung am 30. Oktober, am 27. November (1. Advent) werden nach dem Gottesdienst von 11–14 Uhr sechs Mitglieder des neuen KGR gewählt, bis zu zwei weitere können berufen werden.


Pastor Andreas Wandtke-Grohmann Epiphaniengemeinde Hamburg - Copyright: Pastor Andreas Wandtke-Grohmann

Segen im Übergang

Das Leben besteht aus Übergängen. Mit der Geburt fängt es an: ein dramatischer Eingang ins eigene Leben – mit einem Schrei. Die Einschulung wird als Lebensschwelle gefeiert, dann die Konfirmation, der Schulabschluss, der Führerschein, die Ehe. Aber auch Krankheiten sind manchmal Lebensschwellen, das Scheitern eines Lebensplanes, Trennungen und Verluste. Das Leben lässt sich nicht einfach machen – es wächst und reift auch durch Krisen hindurch. Wie gelingt es, das Alte loszulassen und den Mut für den nächsten Schritt zu sammeln?

Die Kirche segnet Menschen an den Schwellen des Lebens: Dann, wenn es nicht mehr einfach geradlinig weiter geht, sondern ganz neu wird und anders. Der Segen beschützt und bewahrt, wenn sich jemand unbehaust fühlt und verletzlich. Er hilft uns, loszulassen, was uns nicht mehr weiterführen wird. Er stärkt uns, wenn wir unsere Kraft noch nicht kennen. Er wendet uns dem neuen Weg ins Leben zu. Und vor allem: Im Segen sind wir beim Namen gerufen und gemeint, tiefer verstanden und gewollt, als wir uns selber verstehen. Der Segen Gottes zielt darauf, dass wir unsere Berufung im Leben verwirklichen mit anderen zusammen.

In der Epiphaniengemeinde wollen wir uns einer Lebensschwelle besonders zuwenden: dem Übergang aus der Berufstätigkeit hinaus in die Zeit danach, die durchaus nicht immer ein „Ruhestand“ sein muss. Viele erleben dies als einen tiefen Einschnitt: Sehr viel Zeit war bis dahin geordnet durch den Tagesablauf der Arbeit. Viele Kontakte entstanden, sehr viel Anerkennung und Wertschätzung wurde vermittelt. Was kommt danach? Wir wollen gern Begleitung anbieten für diejenigen, denen dieser Übergang bevorsteht. Mit den Fragen: „Was ist in deinem Leben bisher zu kurz gekommen? Welchen Traum hast du beiseite gelegt? Welche deiner Begabungen wollen gepflegt werden? Und was ist der nächste Schritt für dich?“ Ein Austausch mit anderen hilft manchmal, das zu entdecken, worauf man selber nicht gekommen wäre. Wir vermitteln Orte und Netzwerke für ehrenamt-liches Engagement im Stadtteil. Und: Wir segnen den Übergang in diese neue Lebensphase.

Ihr Pastor Andreas Wandtke-Grohmann


Heiliges Treibgut – Blog der Kirchenkreis Pastor*Innen

https://heiligestreibgut.wordpress.com/


Unsere Kirche

Epiphaniengemeinde Hamburg - Copyright: Epiphaniengemeinde Hamburg

Epiphanien-Kirche

Öffnungszeiten:

freitags von 15:00 bis 17:00 Uhr

Offene Kirche

Veranstaltungen

Kalender

Oktober 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
Keine Nachrichten verfügbar.